Suchen

Viel Schaum verbessert die Kundenbindung

| Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

SB-Waschkunden lieben dicken, sahneartig haftenden Seifenschaum, denn er vermittelt bereits optisch hohe Reinigungskraft. Dafür sorgt nun ein Zusatzwaschsystem, das auch nachrüstbar ist.

Firmen zum Thema

Die XXL-Bubblegun-Schaumlanze ist leicht zu bedienen.
Die XXL-Bubblegun-Schaumlanze ist leicht zu bedienen.
(Bild: Otto Christ AG)

Otto Christ hat sein Zusatzwaschprogramm „XXL-Schaum“ für SB-Waschplätze weiterentwickelt. Die XXL-Bubblegun-Schaumlanze produziere mit einer verbesserten Verfahrenstechnik ein intensiveres „Schaumbild“, wie es in der Firmenmitteilung heißt. Sie eignet sich für die Waschprogramme:

  • Schaum-Vorreiniger,
  • Schaum-Politur,
  • Schaum-Wachs.

Die Handhabung ist laut Hersteller einfach, das dichte Schaumbild soll die Kunden optisch besser zufriedenstellen und so höhere Durchschnittswaschpreise ermöglichen. Auf der Betriebskostenseite reduzieren die Lanze und die adaptierte Verfahrenstechnik den Verbrauch von Wasser, Strom und Chemie deutlich.

Der Anlagenbetreiber kann das Schaumbild von dick-aufbauend bis feinporig fließend einstellen. Daher kann die Bubblegun auch diverse andere Chemieprodukte versprühen. Das vom Hersteller angegebene Betriebskosten-Einsparpotenzial gegenüber herkömmlichen Schaumlanzen-Systemen betrifft verschiedene Bereiche:

  • bis zu 75 Prozent weniger Frischwasser-Einsatz,
  • bis zu 50 Prozent geringerer Chemie-Verbrauch,
  • bis zu 75 Prozent geringerer Stromverbrauch.

Die Wassermenge beträgt laut Christ Wash Systems 2,5 Liter pro Minute. Herkömmliche Schaumlanzensysteme benötigen bis zu 10 Liter pro Minute. Der Stromverbrauch reduziert sich, da zur Versorgung der Bubblegun die zentrale Niederdruckpumpe des SB-Waschplatzes genutzt wird und nicht die Hochdruckpumpe der jeweiligen Waschbox.

Hinter der Verfahrenstechnik verbirgt sich ein einfacher Trick – die Bubblegun schäumt das Reiniger/Wassergemisch mit Druckluft auf. Bestehende Waschplätze können laut Christ nachgerüstet werden, entscheidender Punkt ist die Versorgung mit Druckluft. Ist kein entsprechend leistungsfähiges Druckluftnetz verfügbar, bietet Christ einen geeigneten Kompressor an. Die Kosten bei einer Nachrüstung eines bestehenden Waschplatzes müssen laut Christ individuell kalkuliert werden, bei einem Neubau liegt die neue Bubblegun auf dem Preisniveau der bisherigen XXL-Schaumlanzentechnik.

(ID:44734156)