Suchen

Volkswagen Nutzfahrzeuge VW Crafter goes Offroad

| Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

Volkswagen macht den Crafter offroadtauglich. Künftig können Kunden, die mit ihrem Transporter hoch hinaus oder weg von der Straße wollen, auf ein Allradpaket des Umbauspezialisten Oberaigner zurückgreifen.

Firmen zum Thema

Der Allradumbau von Oberaigner macht den Crafter zum Offroader.
Der Allradumbau von Oberaigner macht den Crafter zum Offroader.
(Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge )

Vier sind besser als zwei – zumindest, wenn man mit einem Transporter auch mal abseits befestigter Straße oder auf steilem Terrain unterwegs ist. Genau für solche Offroadeinsätze hat Volkswagen Nutzfahrzeuge gemeinsam mit Oberaigner, dem österreichischen Spezialisten für Umbauten für den Einsatz im Gelände, den Crafter mit einem Allradantrieb ausgestattet. Der geländegängige Transporter soll vor allem Kunden aus dem Bau- und Forstbereich ansprechen sowie für Ambulanzen und zur Personenbeförderung in Bergregionen verwendet werden.

Das Offroadpaket von Oberaigner bringt laut Hersteller lediglich zusätzlich 130 Kilogramm auf die Waage. Der Allrad-Crafter hat damit ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 5,5 Tonnen. Das Fahrzeug kommt zudem ohne Niveauanhebung aus – für den Personentransport ein wichtiges Feature, da der Einstieg auf gewohnter Höhe bleibt.

Bildergalerie

Der permanente Allradantrieb des österreichischen Premiumpartners von VW Nutzfahrzeuge zeichnet sich durch ein Torsen-Differenzial und eine asymmetrisch-dynamische Momentverteilung aus. Dabei regelt die Differenzialsperre elektronisch über den Bremseingriff. Wie der Oberaigner erklärt, ermöglicht der Umbau jedoch keinen getriebeseitigen Nebenantrieb.

Für alle Aufbauten erhältlich

Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Händler können den Umbau über das sogenannte Zweirechnungsgeschäft bestellen. Der Offroader ist für alle offenen und geschlossenen Aufbauten sowie für alle Radstände und Überhänge für den Crafter mit 130 kW-Motorisierung und Zwillingsbereifung erhältlich. Zudem kann der Umbau durch eine Hinterachsluftfederung von VB Airsuspension ergänzt werden.

Den Preis für den Umbau der österreichischen Allradexperten liegt bei 9.500 Euro netto. Interessierte Händler finden zusätzliche Informationen online über das Umbauportal von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46498682)