Wettkampf-Richtbänke komplett verkauft

Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Car-O-Liner war während der Berufsweltmeisterschaften in Leipzig mit der Bereitstellung seines Richt- und Messsystems nicht nur Hauptsponsor des Wettbewerbs „Karosseriebaumechanik“, sondern auch gleichzeitig Trainer des deutschen und schweizerischen Teilnehmers.

Firma zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)
Christian Heinz (Bild) überzeugte mit seinen Leistungen, er holte er Bronze in der Disziplin „Karosseriebaumechanik“

Insgesamt stellte Car-O-Liner jeweils 23 Richtbänke, Messanlagen und Inverterpunktschweißgeräte den Wettkämpfern zur Verfügung. „Ein wirklich hervorragendes Aushängeschild für uns: Die besten Karosseriebauer der Welt traten gegeneinander an und arbeiteten mit unserem Werkzeug“, erklärte Frank Kirmis, Geschäftsführer der Car-O-Liner Deutschland GmbH nach dem Wettkampf.

Aber auch nach dem Wettkampf konnte Car-O-Liner einen Erfolg verbuchen: Das Equipment der Meisterschaftskandidaten wurde zu Sonderkonditionen angeboten und fand in Werkstätten einen hervorragenden Absatz. „Bis auf ein paar Schweißgeräte und wenige Richtbänke haben wir alles verkauft. Es ist eine wirkliche Sonderedition entstanden, die sich optisch von den herkömmlichen Produkten abhebt – qualitativ besteht kein Unterschied.“

(ID:340)