Gesponsert

Effizienzsteigerung Wie das richtige Zubehör Ihre betrieblichen Abläufe beschleunigt

Der Lackhersteller Axalta ergänzt seine Premiummarken Cromax, Spies Hecker und Standox um ein Zubehörangebot unter der Marke Audurra. Die hochwertigen und einfach zu handhabenden Produkte steigern die Effizienz im Betrieb. Doch Axalta unterstützt seine Kunden noch auf zwei anderen Wegen.

Gesponsert von

Mit Audurra ergänzt Axalta das Angebot seiner Premiummarken Cromax, Spies Hecker und Standox um den Bereich Zubehör.
Mit Audurra ergänzt Axalta das Angebot seiner Premiummarken Cromax, Spies Hecker und Standox um den Bereich Zubehör.
(Bild: Audurra)

Zeit für einen Kaffee zwischendurch? Die gibt es in einem modernen Lackierbetrieb nicht mehr. Denn wo früher lange Ablüftzeiten eine kurze Arbeitspause möglich machten, bestimmen heute extrem „schnelle“ Lackmaterialien das Tagesgeschäft. Dietmar Rausch, Product Marketing Manager bei Axalta Deutschland, erklärt: „Gerade in den letzten Jahren hat unsere Forschung spürbare Fortschritte gemacht. Ergebnis sind hocheffiziente Materialien in Bezug auf Verbrauch, Trocknung und Energieeinsatz.“ Mit ihnen konnte z.B. die Trocknungstemperatur von 60°C auf rund 40°C gesenkt werden, was zu einer Trocknungsdauer von nur noch 15 Minuten führt.

Für Dietmar Rausch zieht dies weiteren Handlungsbedarf nach sich: „Die Beschleunigung beim Lackauftrag erfordert natürlich gleichzeitig die Anpassung der gesamten Prozesse im Betrieb.“ Wer die (Kosten-)Vorteile der modernen Materialien wirklich nutzen will, muss auch das Umfeld im Blick haben und für effiziente Abläufe sorgen. Schließlich soll die eingesparte Zeit nicht an anderer Stelle wieder verloren gehen. Auch hier hilft Axalta.

Erster Schritt: Die Beratung der Kunden

Beispielsweise unterstützt der Lackhersteller seine Kunden durch individuelle technische, handwerkliche und/oder betriebswirtschaftliche Beratung. Die Basis dazu bildet die lange Erfahrung der Experten der drei Premiummarken Cromax, Spies Hecker und Standox. Darauf aufbauend bietet Axalta den Kunden ein vielfältiges Fortbildungsprogramm – vom Videomaterial über internetbasierte Webinare und Präsenzseminare im Training Center bis zur persönlichen Schulung vor Ort an. Gepaart ist dies mit einem technischen Service, der auf Wunsch direkt im Betrieb die Herausforderung löst.

„Wir wollen mit unserem Beratungsangebot auch Verständnis für innovative Abläufe wecken. Problembewusstsein schaffen, gleichzeitig die Mitarbeiter in den Betrieben dabei unterstützen, ihre individuelle Lösung für die spezifischen Abläufe im Unternehmen zu finden“, versichert Dietmar Rausch.

Dietmar Rausch, Product Marketing Manager Axalta Deutschland.
Dietmar Rausch, Product Marketing Manager Axalta Deutschland.
(Bild: Axalta)

Zweiter Schritt: Digitalisierung der Prozesse

Dazu gehören als zweiter Schritt nicht nur Schulungen, sondern auch digitale Lösungen. „Jeder spricht heute darüber – wir stellen anwenderfreundliche Tools für viele Bereiche zur Verfügung. Egal, ob Lagerverwaltung, Online-Bestellung, Farbtonmessgerät, Mischformeldatenbank oder betriebswirtschaftliche Tools – diese Dinge ermöglichen ein reibungsloses, stressfreies Arbeiten und bringen gleichzeitig viel (Zeit)Gewinn“, ergänzt Dietmar Rausch.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Dritter Schritt: Hochwertiges Zubehör der neuen Marke Audurra

Der dritte Schritt komplettiert das Angebot: Audurra. Mit der jungen Marke bietet Axalta den Kunden seiner drei Lackmarken ein wachsendes Sortiment qualitativ hochwertiger Zubehörartikel. Kennzeichen sind das optimierte Preis-Leistungsverhältnis, die einfache Handhabung sowie vor allem auch effiziente Prozesse. Kurze Bestellwege, eine Rechnung für Lack und Zubehör, schnelle Belieferung – das schafft schlanke Abläufe. Dietmar Rausch: „Wenn Sie bedenken, wie viel Zeit in vielen Lackierbetrieben durch uneinheitliche logistische Prozesse verloren geht, besteht hier ein erhebliches Potential für die Optimierung.“

Aus Sicht von Rausch spricht ein weiterer Punkt deutlich für den Einsatz von Audurra. „Hier handelt es sich um Produkte, die von unseren Experten in Abstimmung mit den K+L-Betrieben entwickelt und speziell auf die einzelnen Einsatzzwecke abgestimmt wurden.“ Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass Lackmaterialien und Zubehörartikel optimal zueinander passen. Das definierte Entwicklungsziel: „Alle Produkte sind einfach anzuwenden, prozessstabil und qualitativ hochwertig.“

Schon heute deckt Audurras Autolackierzubehörportfolio die wichtigsten Anforderungen innerhalb einer Autowerkstatt ab. Audurra liefert unter anderem folgende Produktgruppen:

  • Schleifmittel
  • Abdeckfolien und Tapes
  • Nitril-Handschuhe
  • Mischbecher
  • technische Tücher
  • Lackierständer

Bestellbar sind die Produkte sowohl über die klassischen Vertriebswege wie auch – rund um die Uhr – über die Webshops der drei Marken. Weitergehende Informationen liefert auch der regionale Produkt Systemberater.

Fazit: Axalta unterstützt den Lackierer und den Betrieb in vielen Punkten - von der Beratung bis zum Lackmaterial, von der Software bis zum Zubehör. 

(ID:47410060)