DBL

Zertifikate helfen

| Redakteur: Marion Fuchs

Bei der Auswahl der Berufskleidung und des Diensleisters können Zertifikate hilfreich sein.
Bei der Auswahl der Berufskleidung und des Diensleisters können Zertifikate hilfreich sein. (Bild: DBL)

Firmen zum Thema

Sicherheit und Hygiene sind nur einige Kriterien bei der Wahl des Berufskleidungs-Dienstleisters. Worauf es genau ankommt und was Zertifikate leisten, erläutert Jan Kuntze von der Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH (DBL).

Redaktion: Herr Kuntze, zunächst mal generell – was leisten Zertifikate eigentlich?

Jan Kuntze: Dahinter stecken umfassende Prüfungen durch akkreditierte Zertifizierungsstellen. Sie zeigen sichtbar, was die Kunden von ihrem Anbieter in Bezug auf Qualität, Sicherheit und Service erwarten dürfen. Zertifikate müssen jährlich neu erworben werden. Und dabei passen sich die verschiedenen Kriterien von Prüfintervall zu Prüfintervall den sich verändernden, meist strenger werdenden Anforderungen an. Das bringt Sicherheit für die Kunden.

Auf welche Zertifikate sollten Kunden denn achten?

Geprüft sein sollten Sicherheit, Hygienestandards, Servicequalität aber auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Es gibt heute kaum einen Bereich, der nicht in klare ISO, EN oder DIN-Normen gefasst wird.

Was ist mit geprüfter Sicherheit bei Schutzkleidung, wenn diese extern gepflegt wird?

Gerade bei Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist es unumgänglich, dass die normativen Anforderungen auch nach Wäsche und Reparatur gegeben sind. Die von der Norm vorgegebene Schutzwirkung muss überprüft und dokumentiert werden. Deshalb sollte die Pflege, Wartung und Kontrolle dieser normierten Schutzkleidung nur in speziellen, für PSA verifizierten Aufbereitungsprozessen vorgenommen werden. Das sichern professionell arbeitende textile Dienstleister zu. Die Vertragswerke des DBL-Verbundes stellen dies über ihre Zertifizierung nach ISO 9001 sicher. Die DBL hat sich außerdem speziell für die PSA-Aufbereitungsprozesse zertifizieren lassen. Geprüft werden dabei alle PSA-Aufbereitungsprozesse von Beschaffung, Einrichtung, Aufbereitung, Kontrolle, Reparatur, Dokumentation bis zur Auslieferung.

Wie funktioniert das dann in der Praxis?

Unsere Arbeit wird durch ein umfassendes, internes, geprüftes Qualitäts-Management-System sichergestellt. Dadurch erhalten unsere Kunden gleichbleibend hohe Qualitätsstandards. Wir kontrollieren die Kleidung nach der Aufbereitung auf Funktionstüchtigkeit, übernehmen die Wartung und die Reparatur. Und ersetzen selbstverständlich Kleidungstücke, die nicht mehr funktionsfähig sind. All das ist klar dokumentiert und nachvollziehbar für unsere Kunden. Hier greift unser zertifiziertes Qualitätsmanagement nach ISO 9001.

Thema Hygiene – welche Zertifikate geben hier Sicherheit?

In Gesundheitseinrichtungen, Lebensmittelproduktion oder -verarbeitung hat Hygiene oberste Priorität. Was die Erfüllung von rechtlichen Vorgaben und Normen angeht, sind die Unternehmen in der Pflicht. Textile Dienstleister wie die DBL erfüllen alle relevanten Hygienenormen, sind nach EN 14065/RABC zertifiziert, wodurch ein Kontrollsystem Biokontamination von Textilien in Anlehnung an die DIN EN 14065 eingeführt ist und wirksam angewendet wird. Was uns zudem freut ist die Empfehlung des Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure Deutschlands e.V.. Dieser Verband sagt: Die DBL-Dienstleistung des Waschens, der Pflege und der Aufbereitung von Berufskleidung aus lebensmittelverarbeitenden Betrieben entspricht den Anforderungen der DIN 10524.

Ist das Thema Umwelt auch ein Kriterium?

Natürlich wird auch das geprüft. Hier stehen bei textilen Dienstleistern vor allem ressourcenschonende Maßnahmen wie etwa moderne Brauchwasseraufbereitung, Energieeinsparung oder auch der Einsatz erneuerbarer Energien im Fokus. Durch ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 wird das gewährleistet. Auch auf dieses Zertifikat sollten die Nutzer achten.

www.dbl.de

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45797389 / Service)