DBL

Darauf kommt’s bei Berufsbekleidung an

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

8. Nachbestellmöglichkeit

Berufskleidung verschleißt. Neue Mitarbeiter werden eingekleidet. Aushilfs- und Saisonkräfte benötigen firmenspezifische Kleidung. Darum sollte bei der Ausstattung auf langfristige Nachkaufmöglichkeit geachtet werden. Und auf kurze Lieferzeiten.

Tipp: Planen Sie für die Zukunft. Mindestens drei – besser: fünf bis zehn – Jahre sollte eine bestimmte Kollektion im Einsatz sein. Entscheiden Sie sich für den Kauf, sollte Ihnen der Lieferant entsprechende Nachkaufmöglichkeit zusichern. Favorisiert wird oft das textile Leasing. Hier sorgt – etwa bei der DBL – der regionale Partner dafür, dass über die gesamte Laufzeit des Vertrags die Kollektion lieferbar bleibt. Scheidet ein Mitarbeiter aus, kommt ein neuer hinzu, kümmert sich das regionale DBL-Vertragswerk flexibel um die Abwicklung. Dies gilt selbstverständlich auch für den Größentausch.

(ID:45991064)