Suchen

VWN 40 Jahre T3

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Hannoveraner Nutzfahrzeughersteller feierte dieses Jahr den 40. Geburtstag seines T3 mit einem restaurierten 82er Bus und 92er Limited Last Edition.

Firma zum Thema

Der von VWN-Oldtimer restaurierte T3 von 1982 ist nun wieder im Neuwagenzustand.
Der von VWN-Oldtimer restaurierte T3 von 1982 ist nun wieder im Neuwagenzustand.
(Bild: VWN)

Bereits auf der Techno-Classica in Essen feierte Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) das 40jährige Jubiläum des T3, die dritte Generation des Kulttransporters. Mehr als 1,3 Millionen Exemplare wurden gebaut. Zwei davon standen auf der Techno- Classica besonders im Fokus: ein aufwendig restaurierter 82er Bus aus Familienbesitz und ein 92er Limited Last Edition als eines der letzten in Europa gebauten Fahrzeuge der Serie. Eine Brücke in die 50er Jahre schlug indes der erste T1, der als Radarblitzer im Straßenverkehr zum Einsatz kam.

Vor einem Jahrzehnt wurden die ersten T3 offiziell zu Oldtimern. Seitdem hat sich die zwischen 1979 und 1992 in Europa gebaute Baureihe fest in der Klassik-Szene etabliert. Von seinen Vorgängern, dem T1 und T2, differenziert sich der T3 optisch unter anderem über sein geradliniges und weniger rundes Design. Motto: „Klare Kante“. Der in Essen gezeigte Bus und der Multivan Limited Last Edition zeigten stellvertretend, welch großes Spektrum an Modellen es heute noch gibt.

T3 Bus, Baujahr 1982

Wer seinen T3 in den Neuzustand zurückversetzen möchte, findet bei VWN Oldtimer in Hannover Unterstützung. Die Spezialisten restaurierten auch den in Essen gezeigten Bus. Der 1982 gebaute Achtsitzer befindet sich seit drei Generationen im Familienbesitz.

Neu kostete der mit einem 37 kW/50 PS starken Dieselmotor ausgerüstete Bus 26.882 D-Mark. Der Wert heute ist für die Familie auf jeden Fall höher als der damalige Neupreis. Sie entschied sich für die aufwendige Restaurierung des zeitgenössisch in beige-rot lackierten T3, weil mit diesem Bulli unbezahlbare Erinnerungen verbunden sind. Heute fährt ihn übrigens ein Enkel der Erstbesitzer.

T3 Limited Last Edition, Baujahr 1992

Der zweite in Essen präsentierte T3 war nie im Privatbesitz: Als einer der letzten T3 aus europäischer Produktion fuhr dieser Multivan direkt in die Sammlung der Stiftung AutoMuseum Wolfsburg. Zum 40. Geburtstag des T3 präsentierte VWN Oldtimer den 27 Jahre alten Neuwagen den Techno-Classica-Besuchern. Als dieser 1992 gebaut wurde, war der T4 als erfolgreicher Nachfolger bereits zwei Jahre auf dem Markt. Gleichwohl erfreute sich der T3 nach Unternehmensangaben weiterhin derart großer Beliebtheit, dass die Limited Last Edition sehr schnell verkauft war. Die finale Sonderserie gilt als Hommage an das Konstruktionsprinzip des Boxermotors im Heck, denn mit dem T4 wechselte Volkswagen Nutzfahrzeuge auf Frontmotoren.

T1 Radarblitzer, Baujahr 1953

Weit zurück in die deutsche Wirtschaftswunderzeit führt der in Essen ebenfalls präsentierte T1 des Jahres 1953. Dieses ganz besondere Exemplar der Sammlung von VWN Oldtimer war der erste Bulli, den das Bundesland Niedersachsen als Radarblitzer für Schulungszwecke seiner Polizisten einsetzte. Nachdem der Wagen ausgedient hatte, verschwand er für 54 Jahre von der Bildfläche und tauchte erst 2018 wieder in Hannover auf.

(ID:45894462)