Suchen

DS Automobiles 50 Jahre SM

| Redakteur: Marion Fuchs

Im Jahr 1970 stellte der französische Autobauer seinen SM erstmals der Öffentlichkeit vor. Auf der Rètromobile steht neben dem runden Geburtstag die Zukunftsvision, der DS X E-Tense im Mittelpunkt.

Firmen zum Thema

Der SM feiert auf der Oldtimer-Messe in Paris seinen 50. Geburtstag.
Der SM feiert auf der Oldtimer-Messe in Paris seinen 50. Geburtstag.
(Bild: DS Autombilies)

DS Automobiles wird auf der Rétromobile (5 bis 9. Februar/Messegelände Porte de Versailles, Paris) auf dem Stand in Halle 1, den 50. Geburtstag seiner 1970 erstmals präsentierten Stil-Ikone feiern. Als der SM auf dem Genfer Automobilsalon 1970 seine Premiere feierte, zog er alle Blicke auf sich. Neben der flachen, aerodynamischen Form, einer auffälligen Frontansicht mit sechs Hauptscheinwerfern über die gesamte Wagenbreite, der hydropneumatischen Federung und dem futuristischen Interieur wusste das Luxuscoupé mit einem leistungsstarken Maserati-Sechszylinder-Motor (2.670 cm3, 170 PS bei 5.555 U/min) zu überzeugen. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h galt der SM für einen langen Zeitraum als schnellstes frontangetriebenes Serienfahrzeug.

Auf der Rétromobile werden ebenfalls der SM Carburateur von 1971, der SM Injection von 1972SM Espace, by Heuliez von 1971, der DS Cabriolet von 1960 sowie der DS X E-Tense zu sehen sein.

Zukunftsvision des DS

Asymmetrisches Design, autonomer Fahrmodus und ein rein elektrischer Antrieb mit bis zu 1.360 PS – der DS X E-Tense ist die Vision des französischen Luxusfahrzeugs in 2035. Dabei definiert DS Automobiles das Traumauto als Drei-Sitzer mit asymmetrischer Form.

Der elektrische Antrieb des DS X E-Tense setzt Maßstäbe. Die beiden Motoren befinden sich in den Vorderrädern und entwickeln auf der Straße eine Leistung von 400 kW (540 PS). Ein spezieller Modus für die Rennstrecke erhöht die Leistung auf 1.000 kW (1.360 PS). In diesem Fall kommt das von der Motorsportabteilung DS Performance entwickelte Fahrwerk zur Geltung.

Die Karosserie ist nach Firmenangaben mit neuen Technologien ausgestattet. Sie bringt sich beispielsweise nach kleineren Aufprallen selbsttätig wieder in Form. Die Frontpartie mit ihrem Kühlergrill verändert sich je nach Fahrsituation. Das Flächenlicht DS Light Veil und die Klimatisierung passen sich dem Bedarf der Insassen, des Fahrzeugs und der Umgebung an.

(ID:46352729)