Suchen

ZKF Digitales Berichtsheft für Azubis

| Redakteur: Marion Fuchs

Nach Mitteilung des Zentralverbandes wurden das bestehende Berufsbildungsgesetz und die Handwerksordnung überarbeitet. Somit darf künftig ein Auszubildender seinen Ausbildungsnachweis auch digital führen, sofern sein Betrieb damit einverstanden ist.

Firmen zum Thema

Der Berichtsheftsordner WE WANT YOU! ist beim ZKF bestellbar.
Der Berichtsheftsordner WE WANT YOU! ist beim ZKF bestellbar.
(Bild: ZKF)

Im „Gesetz zum Abbau verzichtbarer Anordnungen der Schriftform im Verwaltungsrecht des Bundes“ wurden auch das bestehende Berufsbildungsgesetz und die Handwerksordnung überarbeitet: Nach Angaben der Deutschen Handwerkszeitung vom Mai dieses Jahres, darf der zukünftige Lehrling seinen Ausbildungsnachweis digital führen, sofern sein Betrieb damit einverstanden ist.

Bevor der Lehrling zur Abschlussprüfung zugelassen wird, muss er das Berichtsheft vorlegen und abzeichnen lassen. Auch sein Ausbilder muss das Berichtsheft gegenzeichnen. Künftig ist hierbei eine elektronische Signatur ebenfalls zulässig.

Dennoch hat das handschriftlich geführte Berichtsheft nach wie vor ebenfalls Gültigkeit. Aber Vorsicht bitte: Für bestehende Ausbildungsverträge gilt noch das alte Recht. Bei neuen Ausbildungsverhältnissen legt der Ausbildungsbetrieb vor Ausbildungsbeginn fest, in welcher Form das Berichtsheft geführt werden soll.

Der ZKF bietet den Berichtsheftsordner WE WANT YOU! zum Preis von 19,90 Euro (Mitglieder) bzw. 29,90 Euro (Nicht-Mitglieder) zzgl. MWSt. und Versandkosten an. Das entsprechende Bestellformular finden Sie unter: www.zkf.de.

(ID:44809703)