Spies Hecker Mischlack für hochchromatisches Rot

Autor: Dr. Holger Schweitzer

Der Lackhersteller Spies Hecker erweitert das Portfolio seiner Mischlackreihe Permahyd 280/285 um den Mischlack WB 810 Brillant Magenta Rot. Die passenden Farbtonformeln sind bereits digital verfügbar.

Firmen zum Thema

Der neue Mischlack WB 810 Brilliant Magenta Red von Spies Hecker eignet sich für das Nachstellen hochchromatischer roter Farbtöne.
Der neue Mischlack WB 810 Brilliant Magenta Red von Spies Hecker eignet sich für das Nachstellen hochchromatischer roter Farbtöne.
(Bild: Spies Hecker)

Lackierer, die Mischlacke der Reihe Permahyd 280/285 von Spies Hecker verwenden, können künftig auf ein weiteres Produkt aus dem Portfolio des Lackherstellers zurückgreifen – den hochchromatischen Mischlack WB 810 Brillant Magenta Rot. Laut dem Lackhersteller eignet er sich vor allem für Effektlackierungen, kann aber auch für Unilackierungen verwendet werden.

Mit dem neuen Mischlack reagiert das Unternehmen auf den wachsenden Trend zu hochchromatischen Rottönen. Das Reparieren von Fahrzeugen, die mit solchen Farbtönen ausgestattet sind, war für Lackierer laut Spies Hecker bislang herausfordernd. Mit dem neuen Mischlack soll es Anwendern nun leichter fallen, den originalen Farbton nachzustellen. Hierfür hat der Lackhersteller nach eigenen Angaben zahlreiche Farbtonformeln optimiert, wie etwa den Mazda Sonderfarbton 46V Soul Red Crystal. Die Formeln sind laut Unternehmen bereits in der Color-Software Phoenix sowie in der Phoenix App hinterlegt.

Der Mischlack ist in Verpackungseinheiten mit vier 500-Milliliter-Dosen ab sofort erhältlich.

(ID:47412645)

Über den Autor

Dr. Holger Schweitzer

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG