Suchen
Dr. Holger Schweitzer ♥ »Fahrzeug + Karosserie«

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Artikel des Autors

Mit der zunehmenden Dunkelheit steigt das Risiko von Wildunfällen zum Jahresende an.
GDV

Rekordhoch bei Wildunfällen

Fast 300.000 Wildunfälle verzeichneten die deutschen Autoversicherer für 2019 – so viele wie nie zuvor. Doch nicht nur die Unfallzahlen sorgen für mehr Kosten bei den Versicherern.

Weiterlesen
Mit einer neuen Initiative will Akzo Nobel einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Akzo Nobel

Initiative für den Klimaschutz

Akzo Nobel hat seine Klimainitiative CO2ntra gestartet. Mit effizienterer Verpackung und reduzierten Emissionen beim Transport will das Unternehmen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dieses Engagement sollen Akzo-Nobel-Kunden werbewirksam für sich nutzen können.

Weiterlesen
Beim Repanet-Seminar „Meine Werkstatt“ erfuhren die Teilnehmerinnen, wie sie Stress besser bewältigen können.
Repanet

Seminar zur Stressbewältigung

Wie man mit Stress am Arbeitsplatz richtig umgeht, war das Thema des diesjährigen Repanet-Seminars „Meine Werkstatt“ – eine Schulungsreihe, die sich ausschließlich an Frauen in K&L-Betrieben richtet.

Weiterlesen
Auf dem Forum Fahrzeugbau diskutieren Experten über die aktuellen Themen der Fahrzeugbaubranche: In diesem Jahr stehen unter anderem die Auswirkungen der Coronakrise im Fokus.
Forum Fahrzeugbau

Corona und der Fahrzeugbau: Wege aus der Krise

Die Fahrzeugbaubranche steht vor großen Herausforderungen: Rechtliche Rahmenbedingungen werden neu definiert und bringen den individuellen Fahrzeugbau in Bedrängnis. Zeitgleich trifft die Coronakrise das herstellende Gewerbe. Was dies für die Betriebe bedeutet und welche Zukunftschancen es dennoch gibt, das ist Thema des Forums Fahrzeugbau.

Weiterlesen
Von Onlinebewerbung bis Facebook-Posts: PPG hat sein Angebot an digitalen Marketingtools für seine Partnerbetriebe erweitert.
PPG

Mehr digitale Tools fürs Marketing

PPG hat das Portfolio zum digitalen Marketing für seine Partner erweitert.Neue Tools des Lackherstellers sollen das digitale Serviceangebot für die Kunden der K&L-Betriebe optimieren und die Partnerunternehmen bei der Mitarbeitersuche unterstützen.

Weiterlesen
Benjamin Burkard, Akzo Nobel Deutschland und Vertriebsleiter DACH, verlässt das Unternehmen Ende 2020.
Akzo Nobel

Führungswechsel zum Ende des Jahres

Benjamin Burkard, Geschäftsführer der Akzo Nobel Coatings GmbH Deutschland und Vertriebsleiter für das Autoreparaturlackgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Neuer Vertriebsleiter wird interimsweise Heinz Piskay, Business Director Vehicle Refinishes EMEA.

Weiterlesen
Unter anderem die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass Arbeitgeber 2020 mit rund spürbar höheren Arbeitkosten konfrontiert sind als noch 2019.
Destatis

Höhere Arbeitskosten für Betriebe

Die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde sind für Arbeitgeber 2020 laut dem Statistischen Bundesamt im Vergleich zum Vorjahr um gut fünf Prozent gestiegen. Grund dürften vor allem der hohe Anteil an Urlaubstagen und Fehlzeiten durch die Corona-Pandemie sein.

Weiterlesen
Der Schadentalk 2020, moderiert von Christian Simmert, Chefredakteur der Schadennews, und Konrad Wenz, Chefredakteur von »Fahrzeug + Karosserie«, fand in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden statt.
Schadentalk

Weniger Volumen – mehr gesteuerte Unfallschäden?

Über drei Stunden diskutierten Experten der Unfallschadenbranche beim gestrigen Schadentalk über aktuelle Entwicklungen und Trends im Schadenmarkt. Von Vertretern der Schadensteuerung und Branchenverbänden bis hin zu Betriebsinhabern beleuchteten die Fachleute die brisanten Themen des Unfallschadengeschäfts. Die Auswirkungen der Coronakrise kamen dabei ebenso zur Sprache wie Investitionskosten und die Digitalisierung von Werkstattprozessen.

Weiterlesen
Ensutec und PPG sind künftig Kooperationspartner: (v.  li.) Florian Geiselhart, Vertrieb Ensutec; Thomas Mayer, Geschäftsführer und Firmeninhaber Ensutec; Jochen Kleemann, Business Manager Germany PPG; Thomas Grebe, Product Manager PPG.
Ensutec/ PPG

Kooperation für die Druckluftaufbereitung

Geringerer Materialeinsatz, schnellere Trocknung und weniger Fehlstellen: Das Airmatic-System des Herstellers Ensutec Products verspricht einen optimierten Lackierprozess. Auswirkungen, die der Lackhersteller PPG bestätigt und deshalb nun mit dem schwäbischen Hersteller kooperiert.

Weiterlesen
Iveco bietet gemeinsam mit dem Sonderfahrzeugbauer C. Miesen ein Notarzteinsatzfahrzeug auf Daily-Basis an.
Iveco

Daily als Notarzteinsatzfahrzeug

Notärzte müssen immer mehr Equipment und Materialreserven zum Einsatz bringen können. Ein neues Einsatzfahrzeugkonzept auf Daily-Basis soll den Einsatzkräften möglichst viel individuell nutzbaren Stauraum bei gleichzeitig kompakter Bauweise bieten.

Weiterlesen
Der Schadentalk 2020, moderiert von Christian Simmert, Chefredakteur der Schadennews, und Konrad Wenz, Chefredakteur von »Fahrzeug + Karosserie«, fand in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden statt.
Schadentalk

Weniger Volumen – mehr gesteuerte Unfallschäden?

Über drei Stunden diskutierten Experten der Unfallschadenbranche beim gestrigen Schadentalk über aktuelle Entwicklungen und Trends im Schadenmarkt. Von Vertretern der Schadensteuerung und Branchenverbänden bis hin zu Betriebsinhabern beleuchteten die Fachleute die brisanten Themen des Unfallschadengeschäfts. Die Auswirkungen der Coronakrise kamen dabei ebenso zur Sprache wie Investitionskosten und die Digitalisierung von Werkstattprozessen.

Weiterlesen
Lackarten einfach bestimmen und die Reparatur sicher kalkulieren: Die Lackbestimmung per VIN-Abfrage in Silver-Dat-3 hilft, Fehler bei der Kalkulation zu vermeiden.
DAT

Die Lackart per VIN-Abfrage bestimmen

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat die Kalkulationssoftware Silver-Dat-3 um eine neue Funktion erweitert. Anwender können künftig die Lackart automatisch per VIN-Abfrage ermitteln und Reparaturaufwände kalkulieren.

Weiterlesen
Dekra verzeichnet ein positives Geschäftsergebnis 2019. Das volle wirtschaftlichen Ausmaß der Corona-Pandemie erwartet das Unternehmen in den kommenden Monaten.
Dekra

Corona macht die Branche digitaler

Die Hauptuntersuchungen finden weiter statt. Dennoch geht die Corona-Krise an den Sachverständigen nicht spurlos vorüber. Die Stuttgarter Prüforganisation Dekra informierte nun, wie die Pandemie die Überwacher und ihre Kunden verändert.

Weiterlesen
Dekra-Experten helfen beim Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen in Kfz-Betrieben.
Dekra

Coronaschutz am Arbeitsplatz ist Pflicht

Der Schutz von Mitarbeitern und Kunden vor einer Infektion mit dem Coronavirus stellt Betriebe vor neue Herausforderungen und nicht zuletzt Pflichten. Eine davon ist das Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen. Dekra hilft Inhabern beim korrekten Umsetzen von Schutzmaßnahmen.

Weiterlesen
Die Wohnfahrzeugbranche boomt und bietet spezialisierten Fachbetrieben gute Geschäftschancen. Aktuelle Trends und Fachwissen gab es auf dem zweiten ZKF-Caravan-Tag.
Caravaning

Nische mit Potenzial

Der Caravanmarkt wächst und wird für immer mehr spezialisierte K&L-Betriebe zu einem lukrativen Geschäft. Aktuelle Informationen zu Markt und Technik gab es auf dem zweiten „Caravan-Tag“ des Zentralverbands für Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF).

Weiterlesen
Die Geschäftsführungen der beiden Ingenieurbüros Schumann und Lehnert haben die Zusammenlegung zu einem Unternehmen mit neun Standorten über drei Jahre vorbereitet: (v. l.) Roland Jakubcyk, Christof Schumann, Karina Lehnert, Hartmut Lehnert und Bodo Velmer.
GTÜ

Konsolidierung zweier Partnerbüros in NRW

Im Ruhrgebiet schließen sich zwei GTÜ-Partnerbüros zusammen. Das Ingenieurbür Lehnert geht in der Schumann Prüf mbH auf. Mit neun Standorten und 95 Mitarbeitern positioniert sich das neue Prüfunternehmen damit als größter GTÜ-Partner in NRW.

Weiterlesen
Im Dekra Labor kommt man mit High-Tec unsichtbaren Schäden an Carbonbauteilen auf die Spur.
Dekra

Carbonschäden sichtbar machen

Ob Bauteile aus Carbon beschädigt sind, ist oft nicht mit dem bloßen Auge erkennbar. Dabei können beschädigte Carbon-Komponenten schwerwiegende Folgen für die Verkehrssicherheit haben. Ein neues Verfahren soll nun helfen, unsichtbare Schäden zu ermitteln.

Weiterlesen