Dr. Holger Schweitzer ♥ »Fahrzeug + Karosserie«

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Artikel des Autors

Reparieren statt auszutauschen: Beim Instandsetzen von Wohnmobilen und Caravans ist handwerkliches Know-how gefragt. (Heidenwag)
Caravan-Instandsetzung

Standbein für Profis

Die Pandemie zeigt, wie unterschiedlich sich in Krisenzeiten Geschäftsfelder entwickeln: Während der Pkw-Verkauf abflacht, boomt Caravaning kräftig weiter. Das macht die Reisemobilnische für viele K+L-Betriebe als Zusatzgeschäft interessant. Aber sie eignet sich nicht für jeden.

Weiterlesen
Wer den Aufwand für das Instandsetzen eines Wohnmobils bewerten will, sollte wissen, wie Freizeitfahrzeuge konstruiert sind.  (Heidenwag)
Caravan-Instandsetzung

Alles außer Standard

Ersatzteile, die erst in ferner Zukunft oder gar nicht mehr lieferbar sind, besondere Konstruktionsweisen sowie anspruchsvolle Besitzer sind einige der Herausforderungen im Reisemobilsegment. Da brauchen nicht nur Werkstätten individuellen Sachverstand, sondern auch Gutachter.

Weiterlesen
Mit dem lufttrocknenden Airdry Klarlack D8177 ergänzt PPG sein Angebot um ein Produkt, das sich für die prozesssichere Beschichtung von Hybrid-Pkw und Elektro-Autos eignet. (PPG)
PPG

Klarlack für Hochvolt-Autos

Um die Batterien von Hochvolt-Fahrzeugen beim Trocknen von Reparaturlacken zu schonen, hat PPG einen neuen lufttrocknenden Klarlack entwickelt. Der Klarlack benötigt zum Trocknen keine Ofenhitze und eignet sich nicht nur für Hybrid- und E-Autos.

Weiterlesen
Der Schadentalk 2020, moderiert von Christian Simmert, Chefredakteur der Schadennews, und Konrad Wenz, Chefredakteur von »Fahrzeug + Karosserie«, fand in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden statt.  (Twinmedia)
Schadentalk

Weniger Volumen – mehr gesteuerte Unfallschäden?

Über drei Stunden diskutierten Experten der Unfallschadenbranche beim gestrigen Schadentalk über aktuelle Entwicklungen und Trends im Schadenmarkt. Von Vertretern der Schadensteuerung und Branchenverbänden bis hin zu Betriebsinhabern beleuchteten die Fachleute die brisanten Themen des Unfallschadengeschäfts. Die Auswirkungen der Coronakrise kamen dabei ebenso zur Sprache wie Investitionskosten und die Digitalisierung von Werkstattprozessen.

Weiterlesen
Lackarten einfach bestimmen und die Reparatur sicher kalkulieren: Die Lackbestimmung per VIN-Abfrage in Silver-Dat-3 hilft, Fehler bei der Kalkulation zu vermeiden. (DAT)
DAT

Die Lackart per VIN-Abfrage bestimmen

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat die Kalkulationssoftware Silver-Dat-3 um eine neue Funktion erweitert. Anwender können künftig die Lackart automatisch per VIN-Abfrage ermitteln und Reparaturaufwände kalkulieren.

Weiterlesen
Im Dekra Labor kommt man mit High-Tec unsichtbaren Schäden an Carbonbauteilen auf die Spur. (Dekra)
Dekra

Carbonschäden sichtbar machen

Ob Bauteile aus Carbon beschädigt sind, ist oft nicht mit dem bloßen Auge erkennbar. Dabei können beschädigte Carbon-Komponenten schwerwiegende Folgen für die Verkehrssicherheit haben. Ein neues Verfahren soll nun helfen, unsichtbare Schäden zu ermitteln.

Weiterlesen
Dekra verzeichnet ein positives Geschäftsergebnis 2019. Das volle wirtschaftlichen Ausmaß der Corona-Pandemie erwartet das Unternehmen in den kommenden Monaten.  (Dekra)
Dekra

Corona macht die Branche digitaler

Die Hauptuntersuchungen finden weiter statt. Dennoch geht die Corona-Krise an den Sachverständigen nicht spurlos vorüber. Die Stuttgarter Prüforganisation Dekra informierte nun, wie die Pandemie die Überwacher und ihre Kunden verändert.

Weiterlesen
Dekra-Experten helfen beim Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen in Kfz-Betrieben. (Dekra)
Dekra

Coronaschutz am Arbeitsplatz ist Pflicht

Der Schutz von Mitarbeitern und Kunden vor einer Infektion mit dem Coronavirus stellt Betriebe vor neue Herausforderungen und nicht zuletzt Pflichten. Eine davon ist das Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen. Dekra hilft Inhabern beim korrekten Umsetzen von Schutzmaßnahmen.

Weiterlesen
Der Bott Care-Point ist mit Wasseranschluss, Papierrollenhalter und Ablagen ausgestattet. (Bott)
Bott

Hygienestation für die Werkstatt

Am Arbeitsplatz die Hände waschen und desinfizieren - ein Muss: Der Einbauhersteller Bott bietet Werkstätten eine mobile Waschstation, mit der sich Hygienemaßnahmen überall im Betrieb leichter einhalten lassen.

Weiterlesen
Die Wohnfahrzeugbranche boomt und bietet spezialisierten Fachbetrieben gute Geschäftschancen. Aktuelle Trends und Fachwissen gab es auf dem zweiten ZKF-Caravan-Tag. (Schweitzer/ »Fahrzeug+Karosserie«)
Caravaning

Nische mit Potenzial

Der Caravanmarkt wächst und wird für immer mehr spezialisierte K&L-Betriebe zu einem lukrativen Geschäft. Aktuelle Informationen zu Markt und Technik gab es auf dem zweiten „Caravan-Tag“ des Zentralverbands für Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF).

Weiterlesen
 (VCG)
Clubhouse-Diskussion

Teilemargen gekürzt – was nun?

Mit dem Jahreswechsel sahen sich viele Karosserie- und Lackbetriebe mit gekürzten Teilemargen konfrontiert. Wie es dazu kam und wie Teilelieferanten damit umgehen: Darüber diskutieren wir morgen, am Donnerstag, 4. Februar, um 17:30 Uhr in einer hochkarätig besetzten Runde bei Clubhouse.

Weiterlesen
Bruno Möbus ist seit Anfang Oktober Leiter Vertrieb und Marketing der GTÜ. (GTÜ)
GTÜ

Umbau der Führungsstruktur

Die GTÜ verändert ihre Führungsstruktur an zwei strategischen Positionen: Vertrieb und Marketing leitet künftig Bruno Möbus. Jens Knecht verantwortet fortan unter anderem den Ausbau des Partnernetzwerks.

Weiterlesen
Wer den Aufwand für das Instandsetzen eines Wohnmobils bewerten will, sollte wissen, wie Freizeitfahrzeuge konstruiert sind.  (Heidenwag)
Caravan-Instandsetzung

Alles außer Standard

Ersatzteile, die erst in ferner Zukunft oder gar nicht mehr lieferbar sind, besondere Konstruktionsweisen sowie anspruchsvolle Besitzer sind einige der Herausforderungen im Reisemobilsegment. Da brauchen nicht nur Werkstätten individuellen Sachverstand, sondern auch Gutachter.

Weiterlesen
Schäden auf dem Tablet präsentiert: Dekra testet, wie sich per automatisierter Schadenbewertung beispielsweise Leasingrücknahmen effizienter durchführen lassen. (»Fahrzeug+Karosserie«/ Schweitzer)
Schadenbewertung

Tool für Gutachter

Fahrzeugscanner sollen automatisch Unfallschäden erfassen und Gutachter bei ihrer Arbeit unterstützen. Um die Technik möglichst bald dem Kfz-Gewerbe anbieten zu können, unterzieht Dekra ein Scan-System dem Praxistest.

Weiterlesen