Mercedes-AMG Neue Modelle und Typenbezeichnungen

Redakteur: Marion Fuchs

Die Affalterbacher Damiler-Tochter hat ihr Angebot um drei neue High-Performance-Fahrzeuge erweitert und neue Typenbezeichnungen eingeführt.

Anbieter zum Thema

Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+
Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+
(Bild: Daimler)

Mercedes-AMG hat drei neue Fahrzeuge im Portfolio: die 53er Modelle als CLS, E-Klasse Coupé sowie E-Klasse Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5 - 8,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 201 – 200 g/km). Sie kombinieren nach Firmenangaben kraftvolle Leistung mit sportivem Stil und hoher Effizienz. Herzstück ist ein neuer, elektrifizierter 3,0 Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Der Reihensechszylinder leistet 320 kW (435 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist außerdem das 48 Volt-Bordnetz. Zu den weiteren technischen Highlights gehören das AMG Speedshift TCT 9G-Getriebe und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.

Gemeinsame optische Erkennungszeichen der drei neuen 53er Modelle sind der Twin-Blade-Kühlergrill, die Frontschürze im A W ing-Design, die AMG-spezifischen Seitenschweller-Verkleidungen, die Heckschürze mit Diffusoreinsatz sowie runde Abgas-Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom.

„Mit den neuen 53er Modellen erweitern wir unser Portfolio mit einem ersten Schritt in eine hybridisierte Zukunft um eine zukunftsweisende Kombination aus sportlichem Design, Performance und Effizienz. Basis hierfür ist ein zeitgemäßes Antriebskonzept in Form eines Reihensechszylindermotors mit elektrischem Zusatzverdichter, EQ Boost Startergenerator und 48 Volt-Bordnetz. Die sehr spontanen Reaktionen auf Gaspedalbefehle, die Präzision und die fahrdynamische Auslegung sind typisch AMG. Damit machen wir einer zusätzlich Lifestyle-orientierten Kundengruppe ein weiteres attraktives Angebot aus Affalterbach“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. Mit den neuen Modellen führt die Performance- und Sportwagen-Marke aus Affalterbach auch eine neue Typbezeichnung ein: die 53er Modelle, die jetzt in CLS, E Klasse Coupé und E K lasse Cabriolet debütieren. Die neuen 53er Modelle feierten ihre Weltpremiere am 15. Januar 2018 im Rahmen der North American International Auto Show in Detroit/USA.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45104571)