Suchen

Renault Trucks Serienproduktion von E-Lkw gestartet

| Autor: Viktoria Hahn

Renault Trucks erwartet, dass Elektrofahrzeuge bis 2025 insgesamt zehn Prozent des Absatzvolumens ausmachen werden. Im März beginnt der Hersteller nun mit der Serienproduktion zweier Elektro-Lkw-Modelle.

Firma zum Thema

Im März beginnt Renault Trucks im Werk in Blainville-sur-Orne mit der Serienproduktion der Elektro-Lkw D Z.E. und D Wide Z.E.
Im März beginnt Renault Trucks im Werk in Blainville-sur-Orne mit der Serienproduktion der Elektro-Lkw D Z.E. und D Wide Z.E.
(Bild: Renault Trucks)

Im März startet die Serienproduktion der Elektro-Lkw D Z.E. und D Wide Z.E. im Renault-Trucks-Werk in Blainville-sur-Orne in der Normandie. Das sogenannte „Z.E.-Gebäude“ mit einer Fläche von 1.800 Quadratmetern sei nun ganz der Elektrifizierung von Fahrzeugen gewidmet, teilte der Hersteller mit. Denn Renault Trucks erwartet, dass Elektrofahrzeuge bis 2025 insgesamt zehn Prozent des eigenen Absatzvolumens ausmachen werden. Die E-Trucks werden auf derselben Montagelinie zusammengebaut wie die äquivalenten Diesel-Fahrzeuge. Im „Z.E.-Gebäude“ werden vor und nach der Montage technische Schritte an den Elektro-Lkw durchgeführt. Zudem wird es als Lager für Komponententeile genutzt, einschließlich eines temperaturkontrollierten Bereiches für die Lagerung von Batterien.

Am Ende der Produktionslinie kehren sie schließlich in das „Z.E.-Gebäude“ zurück, damit die Techniker die letzten elektro-spezifischen Arbeitsschritte durchführen und Qualitätskontrollen vornehmen können. Insgesamt seien 50 Arbeitsstunden für die Herstellung eines Elektro-Lkw notwendig.

Das Werk in der Normandie ist seit 1957 in Betrieb und auf die Produktion von mittelschweren Nutzfahrzeugen sowie Fahrerkabinen spezialisiert. Dort werden bisher täglich 240 Fahrerkabinen hergestellt und 72 Verteilerfahrzeuge montiert.

(ID:46407754)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG