Suchen

IRT Hedson UV-Lacke kabellos trocknen

| Autor: Ottmar Holz

Akkubetriebene Werkzeuge sind praktisch, denn mit ihnen erreicht der Anwender ohne Verrenkungen und störende Strippen auch schwer zugängliche Reparaturbereiche. Das gilt jetzt auch beim Trocknen von UV-Lacken.

Firmen zum Thema

Eine Akkuladung reicht dem IRT UV Smart Cure für bis zu 80 Spot-Reparaturen.
Eine Akkuladung reicht dem IRT UV Smart Cure für bis zu 80 Spot-Reparaturen.
(Bild: Hedson)

IRT Hedson bietet ab sofort einen handlichen und leichten UV-Handtrockner mit Akkuantrieb an. Der IRT UV SmartCure strahlt mit einer Höchstleistung von 350 mW/cm² und ist damit laut Firmenangaben der leistungsfähigste akkubetriebene UV-Handtrockner auf dem Markt. Die durchschnittliche Strahlungsintensität beträgt 250 mW/cm², damit kann das Gerät aus einem Abstand von zehn Zentimetern eine Fläche von 15 x 15 Zentimetern in Sekunden aushärten. Eine Fläche von etwa DIN-A4-Größe ist angeblich in rund 30 Sekunden hart. Eine Akkuladung des nur 1,16 Kilogramm schweren Gerätes reicht laut Anbieter für bis zu 80 Spot-Reparaturen. Die Benutzer können mit dem kabellosen IRT UV SmartCure alle Arbeitsplätze in der Werkstatt ohne Verlängerungskabel schnell erreichen. IRT Hedson positioniert den flexibel einsetzbaren UV-Handtrockner für 2.000 Euro (zzgl. MWSt.) im Markt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46381836)

Über den Autor

 Ottmar Holz

Ottmar Holz

Redakteur Service und Technik