Suchen

Mirka Bundessieger reiste nach Finnland

| Redakteur: Marion Fuchs

Der finnische Spezialist für Schleifmittel, setzt sich seit vielen Jahren für die Nachwuchsförderung ein. Unter anderem stellt er Siegern von Leistungswettbewerben des ZKF, BFL und VSCI jährlich attraktive Preise in Aussicht. In diesem Jahr eine 4-tägige Reise in die finnische Firmenzentrale.

Firmen zum Thema

Tipps von Fachleuten gab es beim Besuch in der finnischen Zentrale.
Tipps von Fachleuten gab es beim Besuch in der finnischen Zentrale.
(Bild: Mirka)

Im August 2017 starteten die beiden deutschen Bundessieger Mirko Betz (Karosserie-Instandhaltungstechnik) und Simon Weisath (Fahrzeugbautechnik) sowie die beiden Schweizer Sieger Heiko Zumbrunn (Carrosserier Spenglerei) und Pascal Fürst (Fahrzeugschlosser) gemeinsam ihre Reise ins finnische Jeppo. Begleitet wurden sie auf der Reise von Lars Strobel (Regionalverkaufsleiter Mirka) und Michelle Dobrzynski (Produktmanagerin Mirka).

"Für Mirka ist es eine immer aufs Neue eine Freude, erfolgreiche junge Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen die bestmögliche Unterstützung zu bieten", sagt Michelle Dobrzynski. "In ihnen steckt viel Wissen, Ehrgeiz und Potential", so die Produktmanagerin weiter. Das Unternehmen will sich auch in Zukunft für die Nachwuchsförderung einzusetzen. Leistung soll sich immer lohnen.

Bildergalerie

Der erste Tag stand unter dem Motto „Kennenlernen“. Den Teilnehmern bot sich die Plattform, von ihren Erfahrungen und Leistungen zu erzählen. Ebenso galt es, über ihre Erfolge und alltäglichen Herausforderungen an ihren Arbeitsplätzen zu berichten.

Am zweiten Tag folgte eine Einladung in die Firmenzentrale. Hier ging es darum, Einblicke in die Welt der Schleifmittel zu erhalten und bleibende Eindrücke zu sammeln. Im kürzlich eröffneten Schulungszentrum gab es Tipps und Tricks von Fachleuten. Ulf-Peter Astrand, Produktmanager Automotive, und Nicklas Lerstrand, Anwendungsspezialist Automotive, zeigten, wie man mit dem OSP-System Zeit und Geld sparen kann. Im Anschluss erprobten die Teilnehmer das Golden Finish-System.

Am Abend des zweiten Tages wartete ein Kart-Rennen auf einer Outdoor-Strecke Überraschung auf die Motorsport-Begeisterten.

Zum Abschluss ging es am dritten Tag nach Helsinki ins Getümmel des Hafenmarktes. Abends trafen sich alle zum letzten gemeinsamen Abendessen in einem finnischen Restaurant.

(ID:44906432)