DAF EBB Truck Center räumt ab

Redakteur: Marion Fuchs

Der Lkw-Vertriebspartner mit Stammsitz in Heilbronn gewann den DAF Dealer Excellence Award und konnte sich als „Aufsteiger des Jahres“ feiern lassen.

Firma zum Thema

Den zweiten Platz beim Dealer Excellence Award 2018 belegt die TVS TRUCK Vertriebs- und Service GmbH. V.l.: Karsten Menke, Geschäftsführer TVS, Heino Schroeder, Geschäftsführer DAF Trucks Deutschland GmbH.
Den zweiten Platz beim Dealer Excellence Award 2018 belegt die TVS TRUCK Vertriebs- und Service GmbH. V.l.: Karsten Menke, Geschäftsführer TVS, Heino Schroeder, Geschäftsführer DAF Trucks Deutschland GmbH.
(Bild: STEFFEN@STLART.DE +491752019457)

Die EBB Truck Center GmbH hat im DAF-Qualitätswettbewerb groß abgeräumt. Der Lkw-Vertriebspartner mit Stammsitz in Heilbronn gewann den DAF Dealer Excellence Award und konnte sich als „Aufsteiger des Jahres“ feiern lassen. Zusätzlich holte sich der südwestdeutsche Partner die Siegestrophäe für den Spartensieg als bester PacLease-Händler des Jahres. Noch nie zuvor im Wettbewerb gelang einem DAF-Betrieb dieses Triple.

Eine konsequentere Fokussierung auf die Kriterien des DAF Dealer Excellence Award, eine verbesserte Vertriebsstruktur und kundenorientierte Dienstleistungen an den beiden eigenen Standorten wie auch bei den elf angeschlossenen Servicepartnern im Verkaufsgebiet sorgten für den Sprung auf das Siegertreppchen. Zusätzlich verhalf der EBB ein geändertes Bewertungssystem, sich mit wichtigen Punkten um stolze 16 Plätze nach vorn zu katapultieren. DAF bewertet künftig die Leistungen von 24 Firmengruppen und nicht mehr jeden der 28 Händlerbetriebe einzeln. Die beiden EBB-Stützpunkte in Heilbronn und Baden-Baden konnten im vergangenen Jahr einen großen Entwicklungsschritt vorweisen und mit einer guten Infrastruktur, optimierten Zusammenarbeit mit den Servicepartnern im Verkaufsgebiet sowie einer höheren Kundenzufriedenheit punkten.

Bildergalerie

Den Dealer Excellence Award vergibt DAF seit 2011 jedes Jahr als Wanderpokal unter den Vertragspartnern. Zusätzlich zeichnet der Lkw-Importeur den erfolgreichsten „Aufsteiger des Jahres“ innerhalb der Organisation aus und kürt darüber hinaus weitere Sieger in verschiedenen Einzelkategorien. Ziel ist es, die Verkaufs- und Servicequalität im deutschen DAF-Netz zu steigern. Deshalb bewertet der Lkw-Anbieter verschiedene Qualitätsmerkmale seiner Partnerbetriebe sowie die Kundenzufriedenheit innerhalb des Händlernetzes. Dazu sammelt DAF im gesamten Kalenderjahr alle relevanten Daten der Kategorien Vertrieb, Werkstatt und Teile. Damit lässt sich die Leistung der Partnerbetriebe objektiv bewerten. Punkte gibt es beispielsweise für Kriterien wie Gebäude und Erscheinungsbild, Verkaufsleistung und Effizienz, Kundenzufriedenheit, Pannenabwicklung, Weiterbildung und Lkw-Vermietungen über Paccar Leasing (PacLease).

„Wir wollen den sportlichen Wettkampf um die Qualitätsführerschaft unter unseren Vertriebs- und Servicepartner anspornen, den Zusammenhalt der Teams fördern und das Image verbessern. Der Gewinner ist auf jeden Fall der Kunde“, erklärt Heino Schroeder, Geschäftsführer von DAF Trucks Deutschland, das Konzept des Dealer Excellence Award. Im abgelaufenen Jahr kämpften insgesamt 24 unabhängige DAF-Handelspartner mit ihren angeschlossenen Servicestützpunkten um den Pokal.

Sieger in Einzelkategorien

Um die Bemühungen im Händler- und Werkstattnetz zusätzlich zu honorieren, prämiert DAF im Rahmen des Dealer Excellence Award auch einzelne Spartensieger. Damit hat jeder Händler die Chance, in einem bestimmten Segment als Sieger vom Platz zu gehen. Die Titel Paccar Leasing Dealer, Paccar Parts Dealer, Paccar Financial Dealer, MultiSupport Dealer und Rigid Focus Dealer holten sich diesmal EBB Truck Center in Heilbronn, Riess Truck in Zimmern ob Rottweil, LVS Lkw-Vertriebs-Service in Rostock, Erasmus Schreiber in Mülheim-Kärlich und Rudolf Bohlje Kraftfahrzeuge in Westerstede.

(ID:45252930)