Titgemeyer "Geto Sider Frame“ jetzt auch als Hybrid-Version

Redakteur: Marion Fuchs

Das im Fahrzeugbau eingesetzte Geto Sider Frame Bodengruppen-Programm des Osnabrücker Spezialisten wurde jetzt für eine höhere Zuladung um die "Geto Sider Frame Hybrid"-Bodengruppe ergänzt.

Firmen zum Thema

Geto Sider Frame in der Hybrid-Version
Geto Sider Frame in der Hybrid-Version
(Bild: Titgemeyer)

Die"Geto Sider Frame Hybrid" haben die Nfz-Spezialisten von Titgemeyer für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 bis 12 Tonnen entwickelt. Neu sind dabei die Aluminium-Querträger.

Für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 bis 26 Tonnen ist weiterhin die Bodengruppe „Geto Sider Frame“ aus hochfesten Stahlbauteilen im Programm. Bei der Geto Sider Frame Hybrid-Bodengruppe kommen Kopfträger in durchgehender oder gekröpfter Ausführung mit einer Höhe von 150 mm und einer Bodenabsenkung von 21 mm oder 27 mm und einem dazu passenden Außenrahmen zum Einsatz. Zum Lieferumfang von Geto Sider Frame und Geto Sider Frame Hybrid gehört eine Rahmenkonstruktion für den hinteren Radausschnitt mit einer Länge von 1.000 oder 1.250 Millimetern. Sie werden je nach Anforderungen geliefert.

Die Bodengruppen sind nach dem Ablängen der Langträger und der Außenrahmenprofile komplett schraubbar. Die Querträgerabstände müssen je nach Belastungsfall durch den Fahrzeugbauer angepasst werden. Alle Bodengruppeneinzelteile sind vorgelocht, die Gesamtlängenanpassung ist in 25 mm-Schritten möglich. Ein Verschweißen der Bodengruppeneinzelteile entfällt. Das mitgelieferte Befestigungsmaterial gewährleistet eine kurze und unkomplizierte Aufbauzeit. Die Geto Sider Frame Bodengruppen sind kombinierbar – sowohl mit einem leichten Pritschenaufbau als auch mit dem stabilen Geto Sider-Curtainsider.

Informationen und Kontakt unter www.titgemeyer.de

(ID:44585017)