Suchen

PPG Grenzen erkennen und überwinden

| Redakteur: Marion Fuchs

Zum vierten Mal hatte die Hildener Lackmarke zur dreitägigen Unternehmerinnen-Tagung geladen. In Maria Alm, mitten im Salzburger Land wurden Fachknowhow und Fakten mit sportlichen Aktivitäten kombiniert.

Firmen zum Thema

Frauen aus der K+L Branche trafen sich zur Unternehmerinnen-Tagung in Maria Alm, mitten im Salzburger Land.
Frauen aus der K+L Branche trafen sich zur Unternehmerinnen-Tagung in Maria Alm, mitten im Salzburger Land.
(Bild: PPG)

Ende Mai begrüßte PPG 23 Frauen aus der K+L Branche zur diesjährigen Unternehmerinnen-Tagung in Maria Alm, mitten im Salzburger Land. Im Hotel Eder konnten sich die Teilnehmerinnen von Beginn an wohlfühlen und in besonderer Atmosphäre tagen. Die Natur rund um das Tagungshotel lieferte im wahrsten Sinne der Bedeutung die Rahmenbedingungen des Tagungsmottos „Grenzen kennen und überwinden zu lernen“. Auf der Agenda des alle zwei Jahre stattfindenden Meeting standen Themen, wie Mitarbeitermotivation, Arbeitgeberattraktivität für bestehende und neue Mitarbeiter, Belohnungssysteme, Nachfolgeregelung, Kommunikation und Konflikte.

Mit Victoria Gerards, Inhaberin der Düsseldorfer Agentur „Energie-durch-Entwicklung“, hatte das PPG-Team hierzu eine kompetente Referentin ins Boot geholt, die den Frauen nicht nur spannendes Praxiswissen in puncto Rollenannahme und ihre Folgen vermittelte, sondern auch gern Rede und Antwort stand. Während des mehrstündigen Workshops fand reger Austausch statt. Am zweiten Tag ging es für die Teilnehmerinnen mit dem Mountainbike hoch hinaus auf den Gipfel. Dort angekommen, wurde in Kleingruppen auf einem Waldparcours das Bogenschießen geübt.

Digitalisierung und Social Media

Bevor es am dritten Tag dann wieder heim in den eigenen Betrieb ging, standen die Themen Digitalisierung und Social Media auf dem Plan. Heike Leufgen, PPG Brand Communications Managerin, wies darauf hin, dass die Arbeitsprozesse in den Betrieben heute verstärkt digital ablaufen und erläuterte Chancen sowie Möglichkeiten der vernetzten Werkstatt: „Gut kombiniert, können die verschiedenen Prozesse perfekt ineinandergreifen und die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes erhöhen.

Julia Violante, Manager Marketing Communication PPG, referierte zum Thema Social Media. Sie erklärte, was genau die sozialen Medien beinhalten, wie sie funktionieren und wie man sie als Betrieb positiv nutzen kann.

Lucia Bachhausen, Geschäftsführerin Bachhausen Visual Production, Düsseldorf, und Nachwuchs-Unternehmerin des Jahres 2016, nahm den Faden auf und stellte die Vorteile des Mediums „bewegte Bilder“ für Unternehmen am Beispiel Imagefilm dar. Sie leitete über zum Thema Netzwerken: In einem gemeinsamen Vortrag mit Simone Thedens, Thedens GmbH, Düsseldorf, erklärten die beiden Unternehmerinnen, warum der persönliche Kontakt auch in Zeiten der Digitalisierung immer noch essenziell ist, wie sich gutes Netzwerken auf den Betriebserfolg auswirkt und vor allem, wie man dies erfolgreich umsetzt.

Den Markt fest im Blick

Aktuelle Brancheninfos und Tipps lieferte Jochen Kleemann, PPG Sales Director, zum Abschluss der Veranstaltung. Er erläuterte aktuelle Entwicklungen und künftige Trends: „Wer sind die Player der Branche? Wie tickt der Markt? Wohin geht die Reise? Worauf muss ich achten und wie reagieren? Dies sind nur einige der Aspekte, mit denen sich das einzelne Unternehmen beschäftigen muss, um sich für die Zukunft gut aufstellen zu können“, fasste er zusammen.

Das Konzept der PPG-Unternehmerinnen-Tagung punktete auch 2017 bei den Teilnehmerinnen. Über die positive Resonanz und das wertvolle Miteinander freute sich Heike Leufgen. Als Initiatorin und Moderatorin zog sie Bilanz: „Alle sind an ihren Zielen ankommen und/oder haben etwas mitgenommen, das für den Alltag inspiriert und Ziele näher rücken lässt!“ Dem stimmten auch ihre Kolleginnen, Henriette Wittmann (Supply Chain/Customer Service), Julia Violante (Marketing Communication) und Solvejg Zimmer (Farbtonlabor) zu.

(ID:44760466)