Suchen

Spies Hecker Im Einsatz für die Kunden

| Redakteur: Marion Fuchs

Die Kundenberater und Anwendungstechniker des Kölner Lackexperten sind täglich in Deutschland unterwegs – als Experte, Ratgeber, Problemlöser und Teampartner.

Firmen zum Thema

Als Kundenberater in der Region Süd betreut Andreas de Franceschi (links) rund 45 Karosserie- und Lackierwerkstätten zwischen Isny und dem Bodensee. Einer seiner Kunden ist der Karosseriebau Zepf in Tuttlingen. Geschäftsführer Philipp Zepf schätzt den guten Service.
Als Kundenberater in der Region Süd betreut Andreas de Franceschi (links) rund 45 Karosserie- und Lackierwerkstätten zwischen Isny und dem Bodensee. Einer seiner Kunden ist der Karosseriebau Zepf in Tuttlingen. Geschäftsführer Philipp Zepf schätzt den guten Service.
(Bild: Spies Hecker)

Bei der täglichen Arbeit der rund 50 Spies-Hecker-Kundenberater und -Anwendungstechniker geht es nicht ausschließlich um Lack, sondern um praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen.

„Es gibt kaum einen Tag, an dem ich morgens weiß, was mich erwartet – und genau das ist es, weshalb ich meinen Beruf so spannend finde“, erklärt Anwendungstechniker André Fuchs. Er betreut rund 120 Betriebe in Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie in Teilen Thüringens und Brandenburgs. Service bedeute für ihn, für den Kunden da zu sein, auch wenn es gerade nicht „brennt“, sondern Betriebe durch Produkte und Anwenderwissen so aufzustellen, dass sie so effizient wie möglich arbeiten können“, berichtet André Fuchs. Daher gehören betriebliche Mitarbeiter-Schulungen ebenso zu seiner täglichen Arbeit.

Seit mehr als 23 Jahren ist Andreas de Franceschi als Kundenberater in der Region Süd unterwegs. Zwischen Isny und dem Bodensee betreut er rund 45 Karosserie- und Lackierwerkstätten. „Die Kunden sehen mich eher als Berater für das gesamte Branchengeschehen. Es geht bei meinen Besuchen in den Betrieben also nicht ausschließlich darum, neue Lackprodukte vorzustellen. Der eine Betriebsinhaber bittet mich um Rat, weil er Ärger mit seinem Schadensteuerer hat. Der nächste muss sich mit Rechnungskürzungen auseinandersetzen“, beschreibt er sein Aufgabengebiet.

Schnelle Unterstützung

„Wir pflegen ein vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden“, unterstreicht Stefan Jäkle. „Über die Jahre sind da auch schon Freundschaften entstanden“, berichtet der Anwendungstechniker aus Erfahrung. Sein Einsatzgebiet erstreckt sich im Dreieck von Karlsruhe über Freiburg im Breisgau bis nach Heilbronn. Rund 110 Kunden hält er regelmäßig über neueste Produkte und Applikationstechniken auf dem Laufenden und ist erreichbar, wenn es im Betrieb hakt. Und auch, wenn es sich um ein lackfremdes Problem handelt, unterstützt er und vermittelt den richtigen Ansprechpartner.

Diesen Service schätzen auch die Kunden. Philipp Zepf, Geschäftsführer bei Karosseriebau Zepf in Tuttlingen, betont: „Durch den persönlichen Kontakt zum Kundenberater Andreas de Franceschi haben wir einen viel engeren Bezug zu unserem Lacklieferanten.“ Karl-Heinz Günzel aus dem Klink Karosserie- und Lackierzentrum in Singen bringt es auf den Punkt: „Die Jungs aus dem Spies Hecker Kundenservice finden für jedes Problem eine Lösung.“ Die schnelle Hilfe bewertet auch Thomas Weltin vom gleichnamigen Identica-Betrieb als wichtiges Argument: „Wir arbeiten seit mehr als 20 Jahren mit Spies Hecker zusammen. Mit dem Kundenberater Andreas de Francheschi haben wir immer einen Ansprechpartner, der stets zügig handelt und etwas bewegt.“ Und Jürgen Eisenschmidt aus dem thüringischen Göttengrün unterstreicht: „Der gute Kundenservice ist für mich einer der Hauptgründe, warum ich seit fast 30 Jahren Lackmaterial von Spies Hecker verwende. Wenn ich Unterstützung benötige, reicht ein Anruf beim Kundenberater Roland John und es läuft im Betrieb schnell wieder rund.“

(ID:46228325)