Spies Hecker Klarlack Additiv für Blautöne

Redakteur: Susanne Held

Für die farbtongenaue Lackschadenreparatur bietet Spies Hecker Lackierbetrieben nun ein weiteres eingefärbtes Additiv für Blautöne.

Firmen zum Thema

Das Permasolid Klarlack Color Additiv 9047 ist einfach zu verarbeiten und sparsam im Verbrauch.
Das Permasolid Klarlack Color Additiv 9047 ist einfach zu verarbeiten und sparsam im Verbrauch.
(Bild: Spies Hecker)

In der Autoserie sind eingefärbte Klarlacke gerade besonders gefragt. Das neue Permasolid Klarlack Color Additiv 9047 für Blautöne kann in nahezu allen 2K HS Klarlacken von Spies Hecker eingesetzt werden.

„Der Lackierer fügt das Additiv gemäß den Angaben in der Farbtonformel zum Klarlack hinzu und appliziert anschließend wie gewohnt“, erläutert Jörg Sandner, Spies Hecker Trainingsleiter in Köln. „Für die Brillanz des Farbtons sorgen die im Color Additiv enthaltenen hoch-chromatischen Blau-Pigmente.“

Nur sehr wenig des Klarlack Additivs wird bei der Reparatur der Fahrzeuge mit eingefärbten Klarlacken benötigt. Die Color Additive werden daher in wirtschaftlichen 100 ml Gebinden angeboten. Angewendet wird das neue Additiv etwa bei der Lackschadenreparatur des Lexus Farbtons 8X1 Saphirblau der Baureihen IS, GS und RC.

Weitere Informationen erhalten Karosserie- und Lackierbetriebe bei ihren jeweiligen Spies Hecker Fachberatern.

(ID:44424920)