Mercedes-Benz

Neue Datendienste

| Redakteur: Marion Fuchs

Daimler nutzt das Extended Vehicle- und Neutrale Server-Konzept vollumfänglich um fairen Wettbewerb zu ermöglichen.
Daimler nutzt das Extended Vehicle- und Neutrale Server-Konzept vollumfänglich um fairen Wettbewerb zu ermöglichen. (Bild: © Daimler AG)

Das Auto wird mehr und mehr zum digitalen Begleiter. Das bedeutet, dass es nicht nur verkehrs- und betriebssicher, sondern auch datensicher sein muss. Bereits heute bietet Mercedes Benz verschiedene digitale Dienste für das vernetzte Fahrzeug an.

Seit Dezember 2018 steht auf Kundenwunsch der Zugriff auf Fahrzeug-Fehlercodes unabhängigen Drittanbietern im Sinne der Europäischen Typgenehmigungs-Vorschriften zur Verfügung.

Hierbei stellt Daimler den unabhängigen Drittanbietern alle Fehlercodes aus den verbauten Steuergeräten für den Use Case „Remote Diagnostic Support“ (RDS) zur Verfügung. Das heißt, sie können eine Ferndiagnose für vernetzte Mercedes-Benz Fahrzeuge erstellen.

Mercedes-Benz Data

Seit Dezember 2018 sind weitere Dienste mit spezifischen Fahrzeugdaten über eine Schnittstelle für Mercedes-Benz Datenprodukte verfügbar. Diese Datenprodukte von sind grundsätzlich für jeden Drittanbieter, der auf Basis fahrzeug-generierter Daten Services anbieten möchte, verfügbar. Das soll laut dem Unternehmen einen fairen Wettbewerb unter allen Marktteilnehmern gewährleisten. Die Bereitstellung der fahrzeuggenerierten Daten erfolgt über das so genannte Extended Vehicle-Konzept. Es erfolgt kein direkter Zugriff Dritter auf das Fahrzeug, sondern ausschließlich über den Backend Server des Fahrzeugherstellers.

Neutrale Server

Darüber hinaus werden Daten seit Dezember 2018 zusätzlich über so genannte „Neutrale Server“ angeboten. Mit dieser weiteren Datenbezugsquelle setzt Daimler als erster OEM das Extended Vehicle- und Neutraler Server-Konzept in vollem Umfang um, das von VDA (Verband der Automobilindustrie) und ACEA (European Automobile Manufacturers Association) vereinbart wurde. Ziel der Vereinbarung ist die Ermöglichung eines freien Wettbewerbs zwischen unabhängigen Drittanbietern und den Fahrzeugherstellern.

Neutrale Server werden von unabhängigen Unternehmen betrieben, die eine vertragliche Vereinbarung mit einer Tochtergesellschaft für digitale Dienste der Daimler AG haben. Diese Daten werden vom Neutralen Server lediglich durchgeroutet, ohne dass eine Speicherung oder andere über den Zweck hinausgehende Verarbeitung der Daten vorgenommen wird. Dabei sind Daimler und der Daimler-Tochtergesellschaft die Drittanbieter und deren Geschäftsmodelle nicht bekannt, sondern nur den Betreibern der Neutralen Server. Der Zugang zu Kundendaten erfolgt ausschließlich über Schnittstellen im Daimler-Vehicle-Backend. Die Zustimmung des Mercedes-Benz Kunden ist in allen Fällen zwingend und kann jeder Zeit widerrufen werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45664239 / Service)