Solarenergie Solarstrom vom eigenen Dach: QCells entwickelt Konzepte für Unternehmen

Redakteur: Lena Sattler

Strom direkt vom Dach: Mit diesen Varianten baut QCells Photovoltaikanlagen für mittelständige Unternehmen – und übernimmt dabei Planung und erste Kosten.

Firmen zum Thema

Mit den Modellen „Power Contracting“ und „Anlagenpacht“ bietet QCells zwei Lösungen für Unternehmen, die ihren eigenen Solarstrom produzieren wollen.
Mit den Modellen „Power Contracting“ und „Anlagenpacht“ bietet QCells zwei Lösungen für Unternehmen, die ihren eigenen Solarstrom produzieren wollen.
(Bild: QCells)

Der südkoreanische Solaranlagen-Hersteller Hanwha QCells hat zwei unterschiedliche Konzepte für Unternehmen vorgestellt, die kostengünstig an grünen Strom aus Deutschland und Österreich kommen wollen: „Power Contracting“ und „Anlagenpacht“. In beiden Fällen wird die Solaranlage direkt auf dem Dach des Unternehmens gebaut.

Zwei Modelle für eigene Solaranlagen

Beim „Power Contracting“ verpachtet ein Unternehmen sein Dach an QCells und schließt einen Stromliefervertrag ab. QCells baut dann eine Photovoltaikanlage und verkauft den damit produzierten Solarstrom an das Unternehmen.

Im zweiten Modell, der „Anlagenpacht“, produziert das Unternehmen selbst den Strom für den Eigenverbrauch und pachtet sie von QCells. Das Unternehmen zahlt eine verringerte EEG-Umlage und erhält die Einspeisevergütung. Der Anteil, der nicht genutzt wird, landet im Stromnetz. Bei beiden Varianten ist QCells verantwortlich für die Planung und Anfangsinvestition der Solaranlage, bei der „Anlagenpacht“ muss das Unternehmen eigens die Wartung und Betriebskosten übernehmen.

(ID:47395283)