Suchen

Sicherheit Totwinkelassistent überträgt Bilder ins Kombiinstrument

| Redakteur: Thomas Günnel

Schluss mit totem Winkel: Kia bringt im neuen Sorento ab dem dritten Quartal 2020 ein neues Assistenzsystem. Es sendet Bilder aus dem schwer einzusehenden Bereich seitlich hinter dem Fahrer ans Kombiinstrument.

Firmen zum Thema

Der Totwinkelassistent zeigt Bilder aus dem toten Winkel im Kombiinstrument.
Der Totwinkelassistent zeigt Bilder aus dem toten Winkel im Kombiinstrument.
(Bild: Kia)

Er ähnelt den digitalen Außenspiegeln, zeigt aber nur Bilder aus dem toten Winkel: Der Totwinkelassistent mit Monitoranzeige überträgt die Bilder der Seitenkameras auf das Display des digitalen Kombiinstruments. Blinkt der Fahrer links, erscheinen in der Anzeige des linken Rundinstruments die Bilder der linken Seitenkamera, beim Blinken rechts, gibt das andere Rundinstrument Einblick in den rechten toten Winkel. Während der Übertragung wird die aktuelle Geschwindigkeit weiterhin im Kombiinstrument angezeigt. Die hochauflösenden Weitwinkelkameras sind unten in die Außenspiegel integriert.

Erstes Modell in Europa

Laut Kia wird der Sorento das erste europäische Modell des Herstellers mit dem Assistenten sein. Das System ergänzt den aktiven Totwinkelassistenten, der selbstständig lenkt und bremst, um eine Kollision zu vermeiden. Kia will das System je nach Ausführung serienmäßig oder in einem Optionspaket zusammen mit Rundumsichtkamera und Kollisionsvermeidungsassistent anbieten.

Safety Week

Die Safety Week ist die Plattform für das gesamte Spektrum der Produkte der Fahrzeugsicherheit und der Technologien, die in ihrer Entwicklung eingesetzt werden. Neben Vorträgen zur aktiven und passiven Sicherheit von Fahrzeugen gibt es auf der Konferenz unter anderem Sessions zur Lichttechnik und zum automatisierten Fahren.

Alle Informationen zur Safety-Week

(ID:46620113)