Autoglas Autover heißt jetzt Sekurit Service

Von Jan Rosenow

Die Ersatzteilsparte des Autoglas-Riesen Saint-Gobain trägt nun auch den bekannten Markennamen aus der Erstausrüstung.

Anbieter zum Thema

Seit Ende Januar betreut Saint-Gobain seine Werkstattkunden unter der Marke Sekurit Service.
Seit Ende Januar betreut Saint-Gobain seine Werkstattkunden unter der Marke Sekurit Service.
(Bild: Saint-Gobain)

Ende 2021 feierte die Saint-Gobain-Vertriebsmarke Autover noch ihr 30-jähriges Bestehen im freien Aftermarket für Autoglas, doch kurz darauf ging sie in den „Ruhestand“. Seit dem 24. Januar 2022 tritt der Glashersteller im Aftermarket unter der Marke Sekurit Service auf. Damit will das Unternehmen seine Positionierung als Lieferant von Erstausrüsterqualität klarer herausstellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Teil des Rebranding-Projekts war die Verbesserung des digitalen Auftritts. Die neu gestaltete Website dient als Informationsplattform sowie mit dem integrierten Webshop als die zentrale „Drehscheibe“ für den Kauf von Fahrzeugverglasungen, den dazugehörigen Produkten und der Autoglassoftware.

Das Werkstatt-Netzwerk von Saint-Gobain trug ohnehin bereits den Namen Sekurit-Partner. Diesem Netz können sich Kfz-Betriebe anschließen, die ihr Autoglasgeschäft professionalisieren möchten. Die Systemzentrale betreut ihre Partner durch einen Außendienst und unterstützt die Werkstätten in alles Aspekten des Glasgeschäfts. Zu den Leistungsbausteinen gehören beispielsweise die Abrechnungssoftware AS-Wegas und die Autoglas-Kalkulationssoftware Glassroute 22. In der Sekurit Academy lernen die Partner moderne Techniken in der Automobilverglasung kennen und können auch Schulungen zur Betriebsführung buchen.

(ID:48020039)