Suchen

Spies Hecker Caravan-Seminar im Oktober

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Kölner Lackexperte veranstaltet wegen der großen Nachfrage im Sommer ein weiteres Caravan-Seminar im Oktober.

Firmen zum Thema

Während des Lackseminars werden Reparturprozesse Schritt für Schritt durchgegangen.
Während des Lackseminars werden Reparturprozesse Schritt für Schritt durchgegangen.
(Bild: Spies Hecker)

Die erste Auflage der Spies Hecker Caravan-Lackakademie in Köln war vollständig ausgebucht. Wegen der hohen Nachfrage haben Lackierer nun bei einem Zusatztermin im Herbst erneut die Gelegenheit, sich zur fachgerechten Wohnmobilinstandsetzung zu informieren.

Während der zweitägigen Veranstaltung Ende Juni setzten die 14 Teilnehmer einen Lackschaden an einer Caravan-Seitenwand instand. Dabei gingen sie den Reparaturprozess Schritt für Schritt durch – beginnend bei der Untergrundvorbereitung über die korrekte Farbtonfindung bis hin zum Lackier- und Polierprozess. Darüber hinaus erhielten die Lackierer konkrete Hinweise zur fachgerechten Bearbeitung von Strukturblechen sowie zum Hagelschutz.

Darüber hinaus vermittelten Gastreferenten Expertentipps zu verschiedenen Aspekten der Caravan-Instandsetzung, beispielsweise zum Kleben und Dichten. Welche Reparaturen sind überhaupt an einem Caravan erlaubt? Dazu gab ein Profi der DEKRA Auskunft. Die Voraussetzungen, die notwendig sind, um sich zum Caravan-Reparaturfachbetrieb zertifizieren zu lassen, erläuterte Dierk Conrad vom Zentralverband für Karosserie- und Fahrzeugtechnik während der Lackakademie.

Die nächste Lackakademie findet vom 16. bis 18. Oktober 2019 im Training Center in Köln statt. Informationen dazu gibt es auf der Spies Hecker Website. Interessierte Lackierer können sich über ihren Spies Hecker Kundenberater oder unter der Technik-Hotline 02234 – 6019 2000 anmelden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46162396)