Spier Das Plus auf Sprinter-Basis

Redakteur: Marion Fuchs

Das neue Zustellfahrzeug P45plus des Steinheimer Fahrzeugwerks hat neben einem modernen Fahrgestell einen innovativen Aufbau und einige Features.

Firmen zum Thema

Der Spier P45plus verbindet Design und Funktionalität.
Der Spier P45plus verbindet Design und Funktionalität.
(Bild: spier)

Spier Fahrzeugbau entwickelt und fertigt Fahrzeuge für die KEP-Branche seit 1976. Der neue Spier P45plus basiert auf dem Fahrgestell des Mercedes-Benz Sprinter, ist mit Sandwich-Wänden ausgestattet und für ein zulässiges Gesamtgewicht bis 4,1 t ausgelegt. Einige Ergonomie- sowie Lade- und Sicherheitsfeatures erleichtern den Arbeitsalltag.

Dem künftigen Nutzer steht somit ein Fahrzeug zur Verfügung, welches nach Firmenangaben die Vorzüge der neuen Sprinter-Baureihe von Mercedes-Benz mit den Vorzügen eines Aufbaus in Walk-Through-Ausführung kombiniert, der speziell für diese Fahrzeugklasse neu entwickelt wurde. Großzügig dimensionierte Schiebetüren vereinfachen den Einstieg und Durchgang zum Laderaum. Das leicht isolierte Fahrzeugdach sorgt in Verbindung mit Seitenwänden und Boden für ein verbessertes Temperaturniveau im Laderaum. Zusätzliche Glasflächen auf der Beifahrerseite bieten mehr Rundumsicht für mehr Sicherheit . Ein klappbarer Beifahrersitz und eine elektrische Parkbremse sorgen für mehr Bewegungsfreiheit im Cockpit und ermöglicht die Mitfahrt eines Kollegen. Im Laderaum nimmt ein spezielles Regalsystem zahlreiche KEP-Sendungen auf. An eine wirksame Ladungssicherung wurde ebenfalls gedacht. Das markante Heck hat eine zweiflügelige Türe zum einfachen Be- und Endladen sowie einen gefederten gelenkschonenden Hecktritt für optimierte Arbeitsabläufe.

www.spier.de

(ID:45528970)