Porträt: Reiner Brenner GmbH Die Zukunft im Blick

Die Reiner Brenner Karosserie- und Autolackierungs GmbH repariert seit 40 Jahren die Unfallfahrzeuge ihrer Kunden. Reiner Brenner und sein Sohn Christian investieren und machen das Traditionsunternehmen zukunftssicher.

Es war das Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft, bei der die Deutschen den zweiten Platz eroberten, Nicole mit „Ein bisschen Frieden“ den ersten Platz beim Grand Prix in Harrogate belegte und Ben Kingsley in seiner Rolle als Gandhi zu Weltruhm kam: 1982 gründete Reiner Brenner die gleichnamige Karosseriebau und Autolackierungs-GmbH in Mönchengladbach. Damals beschäftigte er einen Mitarbeiter. Sechs Monate später waren es bereits sieben, und mit steigender Mitarbeiterzahl wurde auch der Platzbedarf größer.

Zu Beginn waren es lediglich 500 Quadratmeter, kaum ein Jahr später bereits 700, und 1984 verfügte das Unternehmen über eine Fläche von 2.300 Quadratmetern. Nochmals zwei Jahre später wurde auf 3.000 vergrößert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung