Acea-Statistik Erneut weniger Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in der EU

| Aktualisiert am 25.03.2022Quelle: dpa

In allen vier Schlüsselmärkten lag der Nutzfahrzeugmarkt auch im Februar im Minus. Der Halbleitermangel war ein wesentlicher Grund für den Rückgang.

Anbieter zum Thema

(Bild: MAN Truck & Bus SE)

Die Zahl der Nutzfahrzeug-Neuzulassungen in der Europäischen Union ist erneut deutlich zurückgegangen. Gegenüber dem Vorjahresmonat seien im Februar mit 131.874 Exemplaren 15,7 Prozent weniger Fahrzeuge zugelassen worden, teilte der europäische Fahrzeugverband Acea am Donnerstag in Brüssel mit.

Dabei verzeichneten unter den vier Schlüsselmärkten vor allem Spanien und Frankreich Einbrüche, während der Rückgang in Deutschland und Italien moderater ausfiel. Für die ersten zwei Monate des Jahres ergibt sich insgesamt ein Rückgang von 13,5 Prozent.

Vor allem im mit Abstand größten Segment der leichten Nutzfahrzeuge (LCV) bis 3,5 Tonnen inklusive Bussen und Transportern ging die Zahl der Neuzulassungen um fast ein Fünftel zurück. Der Verband begründete dies mit der andauernden Knappheit von Halbleitern, die händeringend für die Produktion von Autos, Fahrzeugen und Computern gebraucht werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48122976)