Suchen

Scania Großauftrag für die Lieferung von LNG-Lkw

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Koblenzer Anbieter nachhaltiger Nutzfahrzeuge liefert mehr als 100 LNG-Sattelzugmaschinen an die Spedition KP Logistik. Die künftige LNG-Flotte soll in der Lebensmittellogistik eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Scania liefert über 100 LNG-Sattelzugmaschinen an KP Logistik.
Scania liefert über 100 LNG-Sattelzugmaschinen an KP Logistik.
(Bild: Scania CV AB)

Die Spedition KP Logistik mit Hauptsitz im mecklenburgischen Stavenhagen hat 100 mit Flüssigerdgas betriebene Scania R 410 LNG bestellt. Die Sattelzugmaschinen mit 410 PS starkem Sechszylinder-Gasmotor werden gleichmäßig auf die beiden KP Logistik-Standorte Stavenhagen und Wustermark bei Berlin aufgeteilt und in der Lebensmittellogistik eingesetzt.

„Die Erdgas-Lkw stoßen im Vergleich zu Diesel-Fahrzeugen etwa ein Fünftel weniger CO2 aus. Die Quote steigt sogar bis auf 90 Prozent, wenn wir Biogas als Treibstoff verwenden. Das verbessert unsere Klimabilanz ganz gewaltig“, begründet David Brokholm, Geschäftsführer der KP Logistik GmbH die Fahrzeugwahl. Mit der neuen LNG-Flotte hofft der 42-jährige mindestens 3.000 Tonnen Klimagas pro Jahr einsparen zu können. Darüber hinaus stößt ein Gasmotor wesentlich weniger Stickoxide, Partikel und Feinstaub als sein Diesel-Pendent aus.

Die ersten der 100 bestellten Scania LNG-Sattelzugmaschinen werden im Mai dieses Jahres an KP Logistik ausgeliefert. Bis spätestens August soll die gesamte LNG-Flotte bei dem Spezialisten für Lebensmitteltransporte einsatzbereit sein. Die Sattelzüge transportieren künftig in Doppelschichten Trockenfracht, Kühlgut und Tiefkühlware vor allem zu Netto- und Norma-Märkten in Ostdeutschland. Viele davon befinden sich in Berlin.

Fahrverbote verlieren ihren Schrecken

„Die Investition in die LNG-Technik lohnt sich für uns noch aus einem anderen Grund: Mit den leisen, stickoxid- und feinstaubarmen Lkw sind wir nicht von den drohenden Fahrverboten für Dieselfahrzeuge betroffen und haben auch noch in den nächsten Jahren freie Fahrt in Berlin und anderen Großstädten. Das war ein weiteres Hauptargument für die Alternative LNG“, ergänzt der studierte Betriebswirt.

„Wir freuen uns, unserem langjährigen Kunden die passende, zukunftsfähige Technologie für seine Transportaufträge liefern zu können”, unterstreicht Lisa Petersen, Assistentin der Geschäftsführung und Marketingleiterin von Lkw-Center-Petersen. Der Scania Vertriebs- und Servicepartner in Stavenhagen übernimmt seit jeher die Aufbereitung und Übergabe der Neufahrzeuge an KP Logistik und sorgt für alle turnusmäßigen Wartungen und Reparaturen der Lkw. Alle neuen LNG-Fahrzeuge kommen mit Full-Service-Vertrag zu KP Logistik. Für die Wartung der Gastechnik hat der Betrieb spezielle Arbeitsplätze in der Werkstatt eingerichtet und die Mitarbeiter für den sicheren Umgang mit dem bis zu minus 160 Grad kalten Flüssigerdgas geschult.

Den Kraftstoff für die neuen Scania LNG bezieht KP Logistik anfangs aus einer mobilen LNG-Tankanlage, die Liquind aus Berlin bereitstellt. Zusätzlich ist der Aufbau einer Tankinfrastruktur an zwei neuen Standorten geplant. Bis zum Sommer soll jeweils eine feste LNG-Tankstelle im GVZ Wustermark und in Stavenhagen entstehen, die auch Fremdkunden nutzen können. Bis Ende 2019 soll es in Deutschland etwa 20 LNG-Tankstellen geben. Das LNG-Tankstellennetz soll sukzessiv weiter ausgebaut werden.

(ID:45839961)