MAN

Nachhaltigkeitspreis 2020

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Nachhaltigkeitspreis ging zum fünften Mal an Fahrzeuge aus dem Hause MAN.
Der Nachhaltigkeitspreis ging zum fünften Mal an Fahrzeuge aus dem Hause MAN. (Bild: Man)

Firmen zum Thema

Die Zeitung „Transport“ hat zum fünften Mal die Europäischen Transportpreise für Nachhaltigkeit verliehen. Die Preise zeichnen in einem zweijährigen Turnus Unternehmen und Produkte der Nutzfahrzeugbranche aus, die in besonderer Weise ökonomischen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und deren nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum und Wohlstand führt. Der MAN eTGM konnte die Jury in der Rubrik „Elektrifizierter Lkw“ und der MAN eTGE in der Klasse der „Transporter und Lieferwagen“ überzeugen.

MAN eTGM

Der MAN eTGM erfüllt alle wesentlichen Anforderungen, die an den innerstädtischen Lieferverkehr der Zukunft hinsichtlich lokaler Emissionen und Geräuscherzeugung gestellt werden. Das vollelektrische Verteilerfahrzeug wird mit einem 264 kW Elektromotor angetrieben, der ein Drehmoment von max. 3.100 Nm bereitstellt. Nebenaggregate wie Servolenkung, Luftkompressor sowie die Klimaanlage werden elektrisch betrieben und über das Energiemanagement bedarfsabhängig und damit energiesparend gesteuert. Über Bremsenergie-Rückgewinnung (sogenannte Rekuperation) wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs in den Schubphasen in elektrische Energie umgewandelt und in die Batteriespeicher zurückgeführt. Durch diese Technik kann die Reichweite deutlich erhöht werden. Die Energie für den Lkw liefern leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien aus dem Volkswagen-Konzern.

Der MAN eTGM konnte die Jury in der Rubrik „Elektrifizierter Lkw“ und der MAN eTGE in der Klasse der „Transporter und Lieferwagen“ überzeugen.
Der MAN eTGM konnte die Jury in der Rubrik „Elektrifizierter Lkw“ und der MAN eTGE in der Klasse der „Transporter und Lieferwagen“ überzeugen. (Bild: Man)

MAN eTGE

Die vollelektrisch angetriebene Ausführung des MAN Transporters kann bereits seit 2018 erworben werden und bringt als Kastenwagen in Hochdachvariante fast elf Kubikmeter Laderaumvolumen und als 3,5-Tonner eine Nutzlast von einer Tonne mit. Das Aufladen ist beim MAN eTGE an einer AC-Wallbox mit 7,2 Kilowatt in rund fünfeinhalb Stunden erledigt. Eine Schnellladung von Null auf 80 Prozent ist innerhalb von 45 Minuten möglich, wenn eine Gleichstromladestation mit Comboladesteckdose (Combined Charging Systeme CCS) und 40 Kilowatt Ladeleistung zur Verfügung steht. Bei entsprechender Batteriepflege liegt der Kapazitätsverlust des 36kWh großen Akkus nach rund 2000 Ladezyklen bei lediglich 15 Prozent.

Als Antrieb kommt im MAN eTGE eine permanenterregte Synchronmaschine zum Einsatz. Der Drehstrommotor ist, in Kombination mit dem Ein-Gang-Getriebe, direkt an der Antriebsachse vorn montiert. Er bringt eine Maximalleistung von 100 Kilowatt, seine Leistung im Dauerbetrieb beträgt rund 50 Kilowatt. Für ein agiles Fahrverhalten sorgt dabei das sofort anliegende Drehmoment von 290 Nm.

Der MAN eTGE steht den konventionell angetriebenen TGE auch in Sachen Sicherheit in nichts nach. Er ist mit Einparkhilfe mit Flankenschutz, Multifunktionskamera, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage und -begrenzer sowie dem Umfeldbeobachtungssystem mit City-Notbremsfunktion ausgestattet – und selbstverständlich ist der Notbremsassistent EBA (Emergency Brake Assist) an Bord, LED- Scheinwerfer sind serienmäßig.

Corporate Responsibility

Ein weiteres Kriterium des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit ist überdies die soziale Verantwortung. Mit der Corporate Responsibility (CR) -Strategie übernimmt MAN nach eigenen Angaben Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Den inhaltlichen Rahmen bilden dabei die fünf Handlungsfelder: Produkte, Produktion, Lieferkette, Menschen sowie Gesellschaft und Integrität. Jüngstes Beispiel hierfür ist die in diesem Jahr ins Leben gerufene Spendenaktion „Löweneuro“: Für jeden im Jahr 2019 ausgelieferten Lkw beziehungsweise Bus spendet die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH einen Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe und das Kinder-Hospiz Sternenbrücke.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46262741 / Fahrzeugbau)