VW Aftersales Neue Leitung des deutschen Teilegeschäft

Von Jens Rehberg

Imelda Labbé (Foto) löst Klaus Bodensteiner an der Spitze der Volkswagen OTLG ab. Bodensteiner ist bereits seit Herbst VW-Aftersales-Chef weltweit.

Imelda Labbé
Imelda Labbé
(Bild: Volkswagen)

Imelda Labbé wird zum 1. März Sprecherin der Geschäftsleitung der Volkswagen OTLG. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, tritt die 54-Jährige damit die vakante Stelle von Klaus Bodensteiner an, der bereits im September letzten Jahres die Aftesales-Leitung weltweit für die Kernmarke des Konzerns übernommen hatte. Weitere Geschäftsführer bei der Volkswagen OTLG sind Sven Paulsen und Kai Meyfarth.

Labbé hatte zuletzt das Business-Development-Team bei Volkswagen Aftersales geleitet. Davor war sie seit 2016 weltweite Aftersales-Chefin des Herstellers gewesen.

Die Volkswagen OTLG mit Sitz in Baunatal versorgt die Servicepartner von VW, Audi, Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeuge in Deutschland und Dänemark mit Originalteilen und Zubehör. Der Dienstleister beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter an 7 Standorten in Norderstedt, Köln, Ludwigsburg, München, Dieburg, Ludwigsfelde und Baunatal.

(ID:47993654)