Verband der TÜV e.V. Neuer Geschäftsführer

Redakteur: Marion Fuchs

Joachim Bühler (39) ist neuer Geschäftsführer des Verbandes der TÜV e.V. (Berlin). Er trat Mitte Oktober die Nachfolge von Klaus Brüggemann (66) an, der den Verband nach 12 Jahren verlässt und in den Ruhestand wechselt.

Firmen zum Thema

Joachim Bühler trat Mitte Oktober die Nachfolge von Klaus Brüggemann als Geschäftsführer an.
Joachim Bühler trat Mitte Oktober die Nachfolge von Klaus Brüggemann als Geschäftsführer an.
(Bild: VD TÜV)

Der promovierte Politikwissenschaftler, Joachim Bühler, trat am 16. Oktober 2017 die Nachfolge von Klaus Brüggemann (66) an, der den Verband der TÜV e. V. nach 12 Jahren verlässt und in den Ruhestand wechselt. In seiner Funktion als Geschäftsführer wird Joachim Bühler zudem Mitglied des VdTÜV-Präsidiums."Wir freuen uns sehr, dass wir mit Joachim Bühler einen erfahrenen Experten der Digitalwirtschaft für den VdTÜV gewinnen konnten", sagt VdTÜV-Präsident Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken. Bühler kommt vom Digitalverband Bitkom und war dort seit 2013 in der Geschäftsleitung für Politik, Wirtschaft und Technologien verantwortlich. Vor seiner Zeit beim Bitkom war er als persönlicher Referent eines Bundestagsabgeordneten tätig. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Berlin. "Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe, den Verband als innovativen Experten der digitalen Transformation in Politik und Öffentlichkeit weiter zu positionieren", sagt Joachim Bühler, der für den Bitkom u.a. in der Plattform Industrie 4.0 mitwirkte und beim Bitkom den Bereich Digitale Transformation aufbaute. "Die Stärke des VdTÜV liegt darin, dass er sowohl über Know-How in der Digitalisierung verfügt als auch in nahezu allen Branchen zu Hause ist, die von ihr betroffen sind", erläutert Bühler, "TÜV steht für Qualität, Glaubwürdigkeit und Sicherheit bei Verbrauchern und in der Industrie. Er ist damit ein wesentlicher Treiber für den Erfolg des Industriestandortes Deutschland. Jetzt gilt es, die Erfahrungen aus dieser über 150-jährigen Erfolgsgeschichte für die Digitalisierung zu nutzen. Der Reiz der Aufgabe als VdTÜV-Geschäftsführer liegt für mich in der Stärke der TÜV-Unternehmen in den Bereichen Industrie und Mobilität, denn dies sind zentrale Säulen der deutschen Wirtschaft".

(ID:44953858)