Karosseriebauer-Innung Köln Oliver Nienhaus ist neuer Obermeister

Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Oliver Nienhaus startet als neuer Obermeister der Karosseriebauer-Innung Köln. Die Mitglieder wählten den Kölner Unternehmerauf ihrer Online-Versammlung einstimmig zum Vorsitzenden des Vorstands.

Firmen zum Thema

Siegfried Busse (links) übergibt die „Start Engine“-Stele zur Amtsübergabe an Oliver Nienhaus.
Siegfried Busse (links) übergibt die „Start Engine“-Stele zur Amtsübergabe an Oliver Nienhaus.
(Bild: Karosseriebauer-Innung Köln)

Der bisherige Obermeister der Karosseriebauer Innung Köln, Siegfried Busse, kandidierte nach 14 Jahren im Amt nicht erneut für das Ehrenamt. Ihm folgt nun Oliver Nienhaus als neuer Obermeister. Die Mitglieder wählten den Kölner Unternehmer auf ihrer Online-Versammlung am 7. Mai 2021 einstimmig zum Vorsitzenden des Vorstands. Ebenfalls einstimmig sprachen sich die Innungsmitglieder für Arndt Hürter als stellvertretenden Obermeister aus.

Bildergalerie

Seit dem Jahr 2007 engagiert sich Oliver Nienhaus ehrenamtlich im Vorstand der Innung, davon sechs Jahre als stellvertretender Obermeister. Der 52-jährige Inhaber und Geschäftsführer von Wirtz & Hintzen hat zusammen mit zwei Kollegen 2018 den Qualitätsverbund Q-Werk für F&K-Betriebe gegründet und ist darüber hinaus Geschäftsführer im Betrieb N2H Wernicke. Als Stellvertreter folgt ihm Arndt Hürter vom gleichnamigen Familienbetrieb im Kölner Norden. Der 50-Jährige setzt sich bereits seit 17 Jahren im Vorstand für die Belange der Branche ein.

Zum Stabswechsel fanden viele enge Wegbegleiter Worte des Dankes und Lobes für Siegfried Busse per Video-Botschaft. Bereits 1992 wurde Siegfried Busse in den Vorstand gewählt, und 2007 übernahm er den Vorsitz. In der langen Amtszeit hat der heute 69-Jährige vieles bewegt. Nicht umsonst, hieß es, sei die Innung, die Betriebe in Köln, Leverkusen, im Rheinisch-Bergischen-Kreis, Erftkreis und Oberbergischen-Kreis vertritt, die größte NRWs und die zweitgrößte bundesweit.

In Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste um das Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerk hat ihn die Innungsversammlung zum Ehren-Obermeister ernannt.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Georg Busse (Auto-Service-Busse) und Oliver Fehr (Karosseriebau H.P. Fehr). Im Vorstandsamt bestätigt wurden Ralf Großmann (Karosserie Hecker), Melanie Hampel (Karosserie Breuer), Marc Hiltscher (Hiltscher), Jörg Kiel (Nolden Car-Service) als Lehrlingswart, Dirk Niehusen (Karosserie Piller), Herbert Selent (Karosserie und Lack H. Selent) und Michael Siegel (Brillant).

(ID:47402572)