Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz ♥ »Fahrzeug + Karosserie«

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Chefredakteur
Redaktion »Fahrzeug+Karosserie«

arbeitet seit 1999 bei Vogel Communications Group und startete als Redakteur im Ressort Management, mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie. Es folgten die Ressortleitung des Ressort`s Service & Technik und stellv. Chefredakteur »kfz-betrieb« und im Jahr 2015 die Chefredaktion »Kfz-Schadenmanager«. Seit 2016 Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie«.

Artikel des Autors

ZKF Branchentreff 2021

Von Krisenmanagement und E-Antrieben

Bereits in der nächsten Woche findet am 17./18. 6. der erste digitale Branchentreff des ZKF statt. Der Branchenverband bietet hier viel Information aus den Themenbereichen Technik, Recht, Schadenmanagement und Unternehmensführung. Beispielsweise zur Weichenstellung für die Zeit nach der Krise.

Weiterlesen
Die Funktionsweise eines Fahrerassistenzsystems – hier Notfallbremssystem Fußgänger – kann durch falsche Lackschichten auf dem Stoßfänger beeinträchtigt werden.
ZKF-Branchentreff 2021

Lackieren nach Herstellervorgaben

Am 17. und 18. Juni 2021 spult der ZKF ein Feuerwerk an hochkarätigen Vorträgen ab. Dabei stehen Recht, Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und nicht zuletzt die technische Praxis auf dem Programm. Der Branchentreff liefert Grundlagen für die künftige Weichenstellung der Betriebe.

Weiterlesen
Rechtsanwalt Matthias Nickel erläutert und kommentiert für die Vogel Communications Group regelmäßig relevante Gerichtsurteile.
Schadenrecht

Streit um die Abtretung

In der Regel werden Ansprüche gegen den Versicherer an die Werkstatt abgetreten – außergerichtlich für Versicherer kein Problem. Kommt es aber zum Prozess, gehen nicht wenige Klagen verloren, weil die Abtretung beanstandet wird.

Weiterlesen
Die Zahl der Unfälle ist stark rückläufig. Das bedeutet die Innovation Group hat weniger zu steuern, den Partnerwerkstätten fehlt das Volumen.
Marktbefragung

Hoher Umsatzrückgang bei K&L-Werkstätten

Eine aktuelle Befragung der Partnerbetriebe der Innovation Group liefert auf den ersten Blick widersprüchliche Ergebnisse: Die Umsätze der Betriebe sind gesunken und viele Unternehmen melden Kurzarbeit. Die Stuttgarter sagen aber, den Rückgang durch den Zuwachs im Flottengeschäft kompensiert zu haben.

Weiterlesen
Immer häufiger versuchen Versicherungen Werkstätten wegen angeblich falscher oder fehlerhafter reparatur in Regress zu nehmen.
Automotive Onlineforum

Dem Regress keine Chance

Derzeit nehmen Versicherer immer häufiger Werkstätten in Regress. Sie behaupten, dass die Werkstatt falsch oder zu umfangreich repariert hat, und berufen sich dabei auf Prüfberichte. Werkstätten müssen das nicht hinnehmen. Dies ging aus dem ersten Automotive Online-Forum der Kanzlei ETL Voigt hervor.

Weiterlesen
Matthew Whittall, CEO innovation Group erwartet Margenverluste bei den freien K&L-Betrieben.
Teilemargen

Überraschende Konditionsänderungen

Zum 1. Januar 2021 hat der Volkswagenkonzern die Einkaufskonditionen für Ersatzteile der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat und Skoda grundlegend geändert. Die Innovation Group erklärt, dass alle freien K&L-Betriebe durch die schlechteren Konditionen belastet würden.

Weiterlesen
Es diskutierten (v. l.) Peter Börner (ZKF), Reinhard Beyer (BVdP), Stefan Vorbeck (ZDK) und Paul Kehle (BFL).
Verbände/Schadentalk

Katastrophenstart in 2021

Ein düsteres Bild zeichneten die Vertreter der Berufsverbände ZKF, ZDK und BFL sowie des BVdP während des Schadentalks in der ZKF-Zentrale in Friedberg. Die wirtschaftliche Situation der Mitgliedsbetriebe sei dramatisch. Einigkeit bestand darin, dass der momentane Zustand nicht anhalten werde – der Markt würde sich nach dem Lockdown langsam erholen. Aber die Betriebe müssen aktiv werden.

Weiterlesen
Matthew Whittall ist der Deutschlandchef der Innovation Group
Innovation Group

Gateway soll`s richten

Die Innovation Group macht sich mit ihrem Schadenportal Gateway transparent. Das soll bei Werkstätten, Versicherern und Endkunden für mehr Zufriedenheit sorgen, so Matthew Whittal, Chef der Innovation Group Deutschland. Sorge bereitet ihm ein anderes Thema: VWs Kürzung der Teilemargen.

Weiterlesen
Liegen Vorschäden vor, darf das bei der Schadenaufnahme nicht übersehen werden.
Haftpflicht

Wenn der Vorschaden zum Problem wird

Hatte das Fahrzeug vor dem Unfall schon mal einen anderen Schaden erlitten, so spricht man von einem Vorschaden. Der Geschädigte muss dann den Beweis führen, dass der aktuelle Schaden ausschließlich auf den neuen Unfall zurückzuführen ist. Kann er dies nicht, so kann er seine Haftpflichtansprüche vollständig verlieren.

Weiterlesen