Suchen

Keller Ordnung durch mobiles Lagersystem

| Redakteur: Marion Fuchs

Das rollbare, modular aufgebaute Lagersystem Sampler des Bernbeurer Karosseriespezialbetriebes Keller organisiert Aufnahme und Schutz der zur Reparatur notwendigen Bauteile und Werkzeuge.

Firmen zum Thema

Mobil und flexibel nimmt der Sampler in der Werkstatt auch sperrige Karosseriebauteile auf.
Mobil und flexibel nimmt der Sampler in der Werkstatt auch sperrige Karosseriebauteile auf.
(Bild: Keller)

Bisher wurde zur Zwischenlagerung von Bauteilen während Kfz-Reparaturen oder Unfallinstandsetzungen häufig der Platz um den Montageort oder gar der Fahrzeug-Innenraum dafür genutzt. Dafür gibt es nun den „Sampler“, den Engelbert Keller, Geschäftsführer von Keller Professional in Form einer Modenschau im Porsche-Zentrum Allgäu präsentierte. Der Sampler ist ein rollbares, modular aufgebautes Lagersystem, welches alle zur Reparatur nötigen Teile organisiert und geschützt aufnimmt. Auf einer Fläche von 120cm x 80cm hat er als Grundregal mit einer Höhe von zwei Metern Platz für Fachböden, die variabel für die zu lagernden Teile konfigurierbar sind.

Kleinteile finden in Sichtlagerkästen Platz, optional gummierte Fachböden sorgen für die sichere Lagerung von mittelgroßen bis großen Teilen. Die Fachböden sind klappbar, so dass der Sampler schnell neu konfiguriert werden kann. Der obere Bereich kann komplette Stoßfänger oder andere sperrige Karosserieteile aufnehmen. Das Lagersystem ist rollbar und mit Feststellbremsen versehen. Die Außenkanten sind mit Kunststoff ummantelt. Optional kann ein Rollo angebracht werden, um die gelagerten Teile vor Zugriff oder Verschmutzung zu schützen. Bei Nichtgebrauch kann das Lagersystem platzsparend zusammengeschoben werden.

Weitere Informationen: www.keller-professional.de

(ID:44695908)