Axalta Porsche nimmt Cromax auf

Redakteur: Marion Fuchs

Mit der Freigabe von Cromax sind nun alle Reparaturlackmarken des Schweizer Lackprofis Axalta für den weltweiten Einsatz in Porsche-Werkstätten und -Autohäusern zugelassen.

Anbieter zum Thema

Die Lackmarke Cromax ist nun weltweit für Porsche einsetzbar.
Die Lackmarke Cromax ist nun weltweit für Porsche einsetzbar.
(Bild: Joerg Eberl / Porsche)

Die Porsche AG hat Cromax® als freigegebene Automobil-Reparaturlackmarke neu aufgenommen. Damit sind nun alle drei Premium-Reparaturlackmarken von Axalta – Cromax, Spies Hecker und Standox – für den weltweiten Einsatz in Autohäusern und Werkstätten der Porsche AG zugelassen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit der Aufnahme von Cromax unsere erfolgreiche Partnerschaft mit der Porsche AG fortführen“, so Jürgen Knorr, Director Key Accounts für Axaltas Reparaturlacksysteme in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). „Die leistungsfähigen Lacksysteme von Cromax eignen sich perfekt für Vertragswerkstätten und -händler der Porsche AG, denn sie ermöglichen Reparaturen, die den Fahrzeugwert erhalten und gleichzeitig die strengen Garantieanforderungen erfüllen.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45690502)