Audatex Autoonline Zeitgemäße Schadenerfassung

Redakteur: Marion Fuchs

Der Berliner Software-Spezialist hat mit „Qapter“ ein neues Modul für die Schadenerfassung entwickelt. Insbesondere elektronische Systeme werden besser berücksichtigt.

Firmen zum Thema

Mit Qapter gelingt die Schadenerfassung angeblich schneller.
Mit Qapter gelingt die Schadenerfassung angeblich schneller.
(Bild: Audatex Autoonline)

Die Aufnahme eines Schadens wird durch in Fahrzeuge integrierte Assistenzsysteme sowie immer mehr verbaute Elektronik in Zukunft deutlich anspruchsvoller. Audatex Autoonline bietet Werkstätten und Sachverständigen für die Schadenerfassung ein neues Werkzeug an, das sie bei diesen Herausforderungen unterstützt.

Bei Qapter handelt es sich um ein Modul zur grafischen Schadenerfassung, das sich in die bestehenden Managementsysteme AudaPadWeb Standard, Carisma/AudaCar II APWS, AudaFusionWeb und AudaExpertWeb einfügt. Mit Qapter wird von einer Java-basierten Version auf eine webbasierte HTML5-Schadenerfassung umgestellt. Dabei werden alle gängigen Browser (Chrome, Edge, Firefox, IE11) unterstützt und die touchfreundliche Benutzeroberfläche macht Qapter zum Begleiter auf Tablets mit WIN 10, iOS und Android.

Quapter löst Vorgänger ab

Qapter löst AudaPenStation, OnePad und AudaMobile als Schadenerfassungstools ab. Die Qapter-Nutzer profitieren von einer optimierten 3D-Grafik sowie einer insgesamt schnelleren und einfacheren Schadenerfassung. Darüber hinaus ermöglicht der mobile Zugriff das Arbeiten mit aktuellen Daten zu jeder Zeit und auf einer Vielzahl von Endgeräten. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Moduls ist eine schnelle und zuverlässige Internetverbindung. Der Hersteller empfiehlt mindestens LTE sowie ein Endgerät mit mindestens neun Zoll Bildschirmdiagonale.

Zurzeit werden alle Carisma/AudaCar II Kunden auf Carisma/AudaCar II APWS umgestellt und profitieren damit auch von der neuen Schadenerfassung mit Qapter. Bis Ende März wird diese Umstellung abgeschlossen sein.

(ID:45175056)