Suchen

EDAG Zertifizierte Nachrüstlösung

Redakteur: Marion Fuchs

Der Wiesbadener Automotive Entwicklungsdienstleister hat die automatisch ausfahrbare Doppeltrittstufe „EDpollux“ entwickelt. Die Serienproduktion wurde bereits aufgenommen.

Firmen zum Thema

Doppeltrittstufe EDpollux.
Doppeltrittstufe EDpollux.
(Bild: EDAG)

Ein komfortabler und sicherer Einstieg in Kleinbusse ist besonders für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein entscheidendes Kaufkriterium. Aber auch im gewerblichen Bereich ist ein bequemer Einstieg- und Ausstieg von Vorteil. Für diese Anwendungen hat EDAG die automatisch ausfahrbare Doppeltrittstufe „EDpollux“ entwickelt und die Serienproduktion im VFB (Versuchs- & Fahrzeugbau) am Standort Fulda aufgenommen.

Das patentierte Produkt ist nach Firmenangaben eine Nachrüstlösung, greift also nicht in die Fahrzeugstruktur ein. Mittels des integrierten Elektromotors kann die Einstiegshilfe per Knopfdruck oder automatisch beim Öffnen der seitlichen Schiebetür ein- bzw. ausgefahren werden. Die Stufen, die die Bodenfreiheit des Fahrzeugs kaum einschränken, haben eine Tragfähigkeit von 250 kg. Die „EDpollux“ kann für frontangetriebene Ford Transit-Modelle mit dem Radstand L2 und L3 geordert werden.

Die EDAG Gruppe wurde in diesem Zusammenhang im Oktober 2018 von Ford als QVM-Partner (Qualified Vehicle Modifier) zertifiziert und ist somit legitimiert KMP-Umbauten (Kraftfahrzeuge für mobilitätseingeschränkte Personen) vorzunehmen.

(ID:45638122)