Suchen

SAF-Holland Zusatzantrieb für Trailer auf Knopfdruck

| Autor / Redakteur: Markus Lauer / Slawa Schaub

Das zusätzliche Antriebssystem soll die Fahrtrichtung automatisch erkennen und sich beim Bremsen von selbst in den Stand-By-Modus schalten. Es ist für Sattelkipper und Schubboden-Fahrzeuge im Baustellen- und Deponiebereich konzipiert.

Firmen zum Thema

SAF-Trak: Die angetriebene Achse SAF-Trak unterstützt über einen hydraulisch angetriebenen Motor die Zugmaschine an Steigungen und bei schwierigem Untergrund.
SAF-Trak: Die angetriebene Achse SAF-Trak unterstützt über einen hydraulisch angetriebenen Motor die Zugmaschine an Steigungen und bei schwierigem Untergrund.
(Bild: SAF-Holland )

Die neue, angetriebene Achse „SAF-Trak“ unterstützt über einen hydraulisch angetriebenen Motor die Zugmaschine an Steigungen und bei schwierigem Untergrund. Der integrierte Zusatzantrieb bringt die benötigte Leistung dorthin, wo sie gebraucht wird – direkt in den Trailer. Die angetriebene Achse übernimmt hier die volle Achslast und kann das gesamte Antriebsmoment übertragen.

Wird der Hilfsantrieb benötigt, aktiviert der Fahrer es per Knopfdruck im Zugfahrzeug. Das System erkennt automatisch die Fahrtrichtung und schaltet sich beim Bremsen oder wenn eine vorgegebene Geschwindigkeit überschritten wird, von selbst in den Stand-By-Modus. Reduziert sich die Geschwindigkeit zum Beispiel durch mangelnde Traktion, schaltet sich der Antrieb automatisch wieder zu. Der hydraulisch angetriebene Motor ist langlebig und wartungsarm, sodass die neue Trailer-Achse besonders lange Laufzeiten hat.

Gedacht ist SAF-Trak für Trailer im Neun-Tonnen-Standard-Bereich, die On Road und Off Road unterwegs sind, vor allem für Sattelkipper und Schubboden-Fahrzeuge im Baustellen- oder Deponie-Bereich.

Weitere Informationen unter: www.safholland.de.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44139533)