Suchen

Innung Nord- und mittelbaden „Blechbatscher“ feiern Jungmeister

Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Die Innung Nord- und Mittelbaden hatte vergangenen Freitag zum traditionellen Blechbatscherfest geladen. Hier wurden die jahrgangsbesten Jungmeister ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

In der Gaststätte „Alte Brauerei“ in Weingarten fand das diesjährige Blechbatscherfest statt.
In der Gaststätte „Alte Brauerei“ in Weingarten fand das diesjährige Blechbatscherfest statt.
(Bild: Wenz)

Rund 100 Teilnehmer zählte das diesjährige Blechbatscher fest der Karosseriebauer-Innung Nord- und Mittelbaden. Innungsobermeister Rolf Mayer und Innungsgeschäftsführer Peter Glodowski hatten die rund 80 Mitgliedsbetriebe sowie Vertreter der Bildungsstätten, Berufsschulen und der Industrie zu dem traditionellen Erfahrungsaustausch eingeladen.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Preisübergabe an die Innungsbesten Meisterprüflinge in diesem Jahr. Qualifiziert hatten sich Sven Ilg und Manuell Weinberg, die sich über einen scheck von 500 euro freuen konnten. Gestiftet hatte dies Beträge der Lackhersteller PPG / Nexa Autocolor (vertreten durch Außendienstler Marcel Meyer) zusammen mit dem Nexa-Großhändler Frank Senghas.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

„Über das Blechbatscherfest sollen auch junge Menschen für die Innungsarbeit begeistert werden“, erklärte Rolf Meyer. Im Austausch mit den „alten Hasen“ der Innung erfahren die jungen Leute viel über die Innungsleistungen und ihren Nutzen für den einzelnen Betrieb.

Am Blechbatscherfest in Weingarten nahmen auch Innungsvertreter aus Frankreich teil. Beispielsweise berichtete Cathyö Krieger in kleineren informellen Gesprächen, wie die handwerkliche Ausbildung in Frankreich unterstützt wird. Demnach erhält jeder Ausbildungsbetrieb im ersten Jahr für den Azubi einen Zuschuss von 4.000 Euro. Sozialleistungen, Steuern und Versicherungen übernimmt während der Ausbildung der Staat und die Ausbildungsvergütung sei für alle Gewerke gleich hoch. Dies ist eine Förderung, die man sich für Deutschland auch wünschen würde, bemerkte Peter Glodowski.

(ID:46029018)