Azubi-Messe Die Welt der Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen

Von Jürgen Klasing

Alle drei Jahre findet in Nürnberg eine Berufsbildungsmesse statt. An vier Tagen präsentieren sich Berufsverbände, große Handelsunternehmen und Hilfsorganisationen mit einem Infostand. Auch der bayerische Landesverband der Karosserie- und Fahrzeugbauer wird vom 12. – 15. Dezember dabei sein.

Berufe ausprobieren: Zur letzten Berufsbildungsmesse kamen rund 60.000 junge Schulabgänger nach Nürnberg, um sich zu informieren.
Berufe ausprobieren: Zur letzten Berufsbildungsmesse kamen rund 60.000 junge Schulabgänger nach Nürnberg, um sich zu informieren.
(Bild: Klasing)

Auf der Messe „Berufsbildung 2022“ präsentiert der bayerische Landesverband der Karosserie- und Fahrzeugbauer in Nürnberg die Berufsbilder des Karosseriebauers, des Fahrzeugbauers und des Fahrzeuglackierers.

Der Karosseriebauermeister Klaus Holler ist Betriebsinhaber und stell. Vorsitzender im Berufsbildungsbildungsausschuß des Landesverbandes. Erfahrungsgemäß kommen die jungen Leute aus ganz Bayern zur Berufsbildungsmesse, um sich zu informieren, meint Holler. Auf dem 180 Quadratmeter großen Messestand werden sie einiges zu sehen bekommen: eine Rohkarosserie des Mercedes Benz S-Klasse Coupé, ein E-Fahrzeug und den Nutzfahrzeuganhänger der Innung.

Auszubildende zeigen Schulabgängern welche Fähigkeiten ein Karosserie- oder Fahrzeugbauer im Beruf später braucht. Die Innung Mittelfranken richtet für den Landesverband Bayern den Messeauftritt aus.
Auszubildende zeigen Schulabgängern welche Fähigkeiten ein Karosserie- oder Fahrzeugbauer im Beruf später braucht. Die Innung Mittelfranken richtet für den Landesverband Bayern den Messeauftritt aus.
(Bild: Klasing)

Zusätzlich können die jungen Leute selbst Hand anlegen: Unter der Anleitung der aktuellen Berufsschüler im Bereich Karosserie und Fahrzeugbau dürften sie einen Modellkotflügel aus einer Blechplatte „dengeln“ oder mit dem Hammer einen Modellelefanten aus einem Blech klopfen.

„Wo gehämmert, geklopft oder geschraubt wird, ist das Interesse der jungen Leute schnell geweckt“, sagt Klaus Holler. Es gebe keine vergleichbare Veranstaltung im deutschsprachigen Raum, wo der Nachwuchs für die Handwerksberufe gesucht und gefunden werden kann. Am letzten Messetermin 2018 nutzen rund 60.000 Schüler aus Hauptschule, Realschule und Gymnasium, um sich Berufsbilder anzusehen und vielleicht ihren Wunschberuf kennenzulernen.

 

Berufsbildungsmesse zeigt Berufsbilder

Von Montag bis Donnerstag, 15. Dezember hat das Messegelände Nürnberg täglich von 8.30-15.00 Uhr ihre Tore für die zukünftigen Schulabgänger, deren Eltern und Lehrer geöffnet. Die BERUFSBILDUNG 2022 ermöglicht damit Schülerinnen und Schülern aller Schularten einen Einblick in die Berufswelt. 2018 fanden sich über 260 Aussteller aus 300 Berufsbildern ein.

Die Schüler aus den 7ten, 8ten und 9ten Klassen können Berufe entdecken und wertvolle Kontakte knüpfen. Gezeigt werden Berufe aus allen Branchen und Bereichen: Industrie und Handel, Handwerk, öffentlicher Dienst, Landwirtschaft, Hauswirtschaft, freie Berufe, soziale Berufe, spezielle Ausbildungen an Berufsfachschulen, Fachakademien und Meisterschulen.

Die Jugendlichen können dabei viele Berufe live erleben und teilweise testen, ob sie zu ihnen passen. Und an den Infoständen bieten die Ausbilder und Bildungsfachleute Beratungsgespräche an. Dazu werden oftmals Auszubildende aus dem eigenen Betrieb mitgebracht, die sich bereits im 2ten oder dritten Lehrjahr befinden. Sie sollen den „Neuen“ alle Fragen beantworten oder Details zum Beruf verraten.

https://www.berufsbildung-messe.de

(ID:48801368)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung