Suchen

Retro Classics Fahrkultur auf zwei Achsen

| Redakteur: Marion Fuchs

Die Stuttgarter Oldtimer-Messe zeigt historische Motorräder in der AMSC-Sonderschau „Motorradgespanne“ und seltene Exponate auf der Museums-Meile.

Firmen zum Thema

BMW 600 Kneeler Renngespann; Baujahr 1966.
BMW 600 Kneeler Renngespann; Baujahr 1966.
(Bild: Norbert Bittes)

Als Messe für Fahrkultur richtet die Stuttgarter Retro Classics (7. bis 10. April) traditionell auch einen Fokus auf klassische Zweiräder. Die Sonderschau „Motorradgespanne“ des Allgemeinen Motorradsport-Club Leonberg e.V. etwa widmet sich einem besonderen Thema, welches – neben seiner Bedeutung für Militäreinsatz und bürgerlichen Alltag – seit jeher im Rennsport fest verwurzelt ist (Halle 8, Stand Nr. B10). Gezeigt werden rund 20 Fahrzeuge unterschiedlicher Epochen, von hochbetagten Maschinen aus den Anfangstagen der Seitenwagenrennen bis hin zum aktuellen Formel-1-Gespann.

Tiefer eintauchen in die Motorrad-Geschichte kann man auf der Museums-Meile. Dort präsentieren Automobil- und Technik-Museen – darunter auch das Sigmaringer Zündapp-Museum – interessante und seltene Exponaten aus ihren Beständen präsentieren (Eingang Ost).

Auf einer Gesamtfläche von rund 140 000 Quadratmetern zeigt die Retro Classics ein umfassendes Angebot an Oldtimern, Youngtimern, Neo ClassicS, US-Cars, historischen Zweirädern und Nutzfahrzeugen. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, die Fahrzeugverkaufsbörse sowie die Sonderschauen runden das Ausstellungskonzept ab.

www.amsc-leonsberg.de

www.zuendappmuseum.de

www.retro-classics.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45769914)