Suchen

IAA Nutzfahrzeuge IAA Nutzfahrzeuge 2020 fällt aus

| Autor: Doris Pfaff

Nicht nur die Automechanika findet dieses Jahr nicht statt, auch der Termin für die im September geplante IAA Nutzfahrzeuge platzt. Der VDA hat die Großveranstaltung abgesagt. Die nächste Messe für Transport und Logistik soll es im September 2022 geben.

Die IAA Nutzfahrzeuge lebt vom persönlichen Austausch. Deshalb sagte der VDA die Messe für 2020 ab.
Die IAA Nutzfahrzeuge lebt vom persönlichen Austausch. Deshalb sagte der VDA die Messe für 2020 ab.
(Bild: Lars Kaletta/Joachim Sielski)

Nachdem die Automechanika in Frankfurt aufs nächste Jahr verschoben wurde, kommt nun die Absage der IAA Nutzfahrzeuge, die im September in Hannover stattfinden sollte. Der Veranstalter, der Verband der Automobilindustrie (VDA) teilte mit, seine „weltweit führende Plattform für Transport, Logistik und Mobilität“ für dieses Jahr komplett zu streichen und sie dann in ihrem üblichen Rhythmus 2022 neu aufzusetzen.

Als Grund nannte der VDA die mit der Bekämpfung des Coronavirus verbundenen Maßnahmen wie Reisebeschränkungen und das Verbot von Großveranstaltungen: „Der direkte Austausch auf einer Messe ist im Rahmen der Corona-Pandemie nicht mehr mit dem Anspruch der IAA vereinbar.“ Die Veranstaltung lebe „als globaler Treffpunkt für Experten und Entscheider der gesamten Transport- und Logistikbranche von ihrer Internationalität – bei Ausstellern und Besuchern. Der direkte persönliche Austausch ist ihr Kern“.

Deshalb habe der VDA entschieden, die IAA Nutzfahrzeuge 2020, die vom 24. bis 30. September in Hannover geplant war, ganz abzusagen. Dieser Schritt sei nicht leichtgefallen. „Doch sehen wir angesichts der internationalen und europäischen Gesamtlage keine Möglichkeit, die IAA in diesem Jahr in ihrer gewohnten und für die Aussteller und Besucher adäquaten Form durchzuführen“, so der VDA.

Die für die IAA 2020 bereits angemeldeten Aussteller hat der VDA umgehend informiert, ebenso alle Dienstleister, die Deutsche Messe AG sowie alle Partner in Politik und Wirtschaft. Der VDA teilte mit, gegenüber Ausstellern und Dienstleistern die Absage deshalb so früh ausgesprochen zu haben, um die wirtschaftlichen Belastungen für die Unternehmen möglichst gering zu halten.

(ID:46567661)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik