Spies Hecker Klarlack für schnellen Hochglanz

Redakteur: Dr. Holger Schweitzer

Spies Hecker hat mit dem Permasolid-HS-Race-8700 einen neuen Klarlack im Programm: Lackierer sollen von einer anwenderfreundlichen Verarbeitung sowie einer schnellen Duchtrocknung profitieren.

Firmen zum Thema

Der Permasolid-HS-Race Klarlack-8700 lässt sich laut Spies Hecker flexibel einsetzen und eignet sich sowohl für die Kleinschadenreparatur als auch für größere Flächen.
Der Permasolid-HS-Race Klarlack-8700 lässt sich laut Spies Hecker flexibel einsetzen und eignet sich sowohl für die Kleinschadenreparatur als auch für größere Flächen.
(Bild: Spies Hecker)

Mehr Effizienz für die Lackinstandsetzung verspricht der Reparaturlackhersteller Spies Hecker mit dem neuen Permasolid-HS-Race Klarlack 8700. Um Lackierer bei ihrer Arbeit optimal zu unstertützen sei der Klarlack laut dem Kölner Unternehmen nicht nur leicht zu verarbeiten, sondern würde auch schnell durchtrocknen.

So fange die einfache Handhabung laut den Kölnern schon beim Mischungsverhältnis an: Er wird 2:1 mit dem Permasolid-Race-Härter-3470 und 10 % Race-Additiv-9070 eingestellt. „Der Auftrag des Klarlacks erfolgt in zwei Spritzgängen mit kurzer Zwischenablüftzeit“, erklärt Spies Hecker Trainingsleiter Jörg Sandner. Die moderne Technologie des Permasolid-HS-Race Klarlack-8700 zeige eine ausgezeichnete Benetzung der Oberfläche, was zu einem sehr glatten Verlauf und guten Lackstand führe.

Der Klarlack eignet sich nach Unternehmensangaben für jede Reparatur, von der Kleinschadenreparatur bis hin zu größeren Flächen.

Zudem könnten Betriebe die Trocknung des Klarlacks flexibel an die ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. So kann der Race Klarlack sowohl bei 60 Grad Objekttemperatur innerhalb von 15 Minuten, als auch bei reduzierter Temperatur trocknen. Lackierer könnten so die reparierten Karosserieteile direkt nach der Ofentrocknung weiterbearbeiten. Wie Sandner erklärt, lassen sich die klarlackierten Teile nach der Abkühlphase einfach polieren.

(ID:45376875)