Suchen

Henkel Klebstoffe für die Zukunft

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Düsseldorfer Klebstoffprofi versucht auf die Herausforderungen und Veränderungen in der Autobranche zu reagieren und entwickelt Klebstoffe für die Zukunft der Mobilität.

Firma zum Thema

Klebstofflösungen werden die Zukunft der Mobilität beeinflussen.
Klebstofflösungen werden die Zukunft der Mobilität beeinflussen.
(Bild: Henkel)

Das Auto der Zukunft wird elektrifiziert, mit seiner Umgebung vernetzt und selbstfahrend sein und sogar von mehreren Nutzern geteilt werden. Doch was bedeutet diese schrittweise Veränderung für Hersteller? Welche Anpassungen müssen sie an ihren Produktionsprozessen vornehmen, ohne an Leistungskraft, Sicherheit und Effizienz einzubüßen?

Dr. Christian Kirsten, Corporate Senior VP of Automotive & Metals bei Henkel, zufolge werden drei Veränderungen in Zukunft Chancen für Automobilzulieferer bieten:

  • Leichtbau: In der Automobilindustrie liegt der Leichtbau seit vielen Jahren im Trend. Hersteller arbeiten kontinuierlich an der Reduzierung des Gewichts von Karosserie und Fahrwerk. Zu den zahlreichen Methoden hierfür zählt die Erhöhung des Aluminiumgehalts.
  • Das Aufkommen von Elektrofahrzeugen: Elektrofahrzeuge müssen nicht nur kosteneffizient sein und Sicherheitsansprüchen genügen, sondern darüber hinaus eine ausreichende Reichweite erzielen. Hersteller müssen sicherstellen, dass der Akku vollständig geschützt ist, um seine strukturelle Unversehrtheit bei einem Unfall oder Feuer aufrechtzuerhalten.
  • Der kontinuierliche Trend zum autonomen Fahren: Der Weg hin zu komplett autonomen Fahrzeugen ist weit. Die Elektrifizierung wird der erste Schritt sein, intelligentere Autos werden folgen. Doch dieser Wandel stellt ganz eigene Herausforderungen, besonders in Bezug auf die Zuverlässigkeit und Sicherheit aller Fahrzeuge im Straßenverkehr.

Zu den Klebetechnologien von Henkel zählen Wärmeleitmaterialien, wie die Spaltfüller-Technologie, die nach Firmenangaben zu einem sicheren Akkubetrieb bei gleichbleibender Temperatur beitragen wird. Weitere technische Beispiele aus dem Portfolio sind Klebstofftechnologien zum Verkleben von Akkuzellen und Lösungen zur Reinigung mit UV-Licht, welche die Taktzeiten reduzieren und die Verarbeitungskosten senken.

Ein Video zeigt, wie sich die Automobilindustrie verändert und wie technische Lösungen von Henkel Adhesives Technologies den Wandel in der Mobilitätsindustrie vorantreiben.

(ID:46301258)