Suchen

Indasa Mehr Produkte rund um den Schleifprozess

| Autor: Dr. Holger Schweitzer

Der Hersteller von Schleifmitteln Indasa baut sein Produktportfolio aus und bietet künftig mehr Zubehörprodukte für den Schleifprozess an. Den Anfang machen Polituren und Klebebänder.

Firmen zum Thema

Die neue Autogloss-Politur von Indasa
Die neue Autogloss-Politur von Indasa
(Bild: Indasa)

Der portugiesischen Schleifmittelhersteller Indasa hat sein Produktportfolio erweitert. So sind Polituren der Autogloss-Plus-Reihe ebenso neu im Programm wie die überarbeitete Reihe an Maskierungsprodukten.

Bei den Polituren bietet Indasa einerseits die Politurpaste Autogloss-Compound-Plus sowie die Hochglanzpolitur High-Gloss-Plus an. Wie der Hersteller erklärt, wird die Polierpaste in einem einstufigen Prozess aufgetragen und entfernt dauerhaft P1500-Schleifspuren. Mit der Hochglanzpolitur soll ein verbesserter Glanz auf der Oberfläche erzielt werden; gleichzeitig lassen sich feine Schleifkratzer entfernen.

Indasa bietet aktuell für September und Oktober 2020 die 1-kg-Flasche Autogloss-High-Gloss in Kombination mit einer 150-g-Packung Autogloss MOP-Schwarz sowie einer Packung Rhyno Mikrofaser-Poliertücher zu einem Aktionspreis von 39 Euro (inkl. Mwst) an.

Neu ist auch das rote Klebeband MTE-Red, das sich durch eine Temperaturbeständigkeit von bis zu 100 Grad Celsius auszeichnet. Es ergänzt die beiden bereits existierenden Abdeckbänder MTY (Beständigkeit bis 110 Grad Celcius) und MTE (Beständigkeit bis 80 Grad Celsius).

Das MTE-Red erweitert die Indasa-Palette an Klebebändern.
Das MTE-Red erweitert die Indasa-Palette an Klebebändern.
(Bild: Indasa)

Wie auch bei der Politur läuft bei Indasa aktuell für September und Oktober 2020 eine Verkaufsaktion, bei der fünf Kartons des Klebebands MTE-Red für 169 Euro (inkl. Mwst.) erhältlich sind. Wer sich dafür entscheidet, bekommt zudem ein Poloshirt dazu.

Weitere Produkte in Vorbereitung

In Kürze soll das Produktportfolio zudem durch Rhynosoft Schleifschwämme erweitert werden. Die doppelseitigen Schwämme zeichnen sich nach Unternehmensangaben durch eine verbesserte Verteilung der Schleifmittel mit flexiblen Harz aus, wodurch das Zusetzen des Schwamms minimiert werden soll. Insgesamt habe der Schwamm so eine verlängerte Lebensdauer. Außerdem könne man die Schwämme, die sich sowohl für Trocken- als auch für Nassschleifen eignen, mehrfach verwenden. Die Schwämme sollen in verschiedenen Körnungen von 120 bis 1.500 erhältlich sein.

(ID:46807913)

Über den Autor

Dr. Holger Schweitzer

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG