Suchen

ZKF/DAT Richtig kalkulieren mit DAT

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

ZKF und DAT schulen Berufsschullehrer im Umgang mit der Silver-DAT III. Künftig sollen Azubis in den Berufsschulen selbst Kalkulationen durchführen können.

Firmen zum Thema

DAT-Mitarbeiter Axel Krüger erläuterte den Berufsschullehrern den Umgang mit der Silver-DAT.
DAT-Mitarbeiter Axel Krüger erläuterte den Berufsschullehrern den Umgang mit der Silver-DAT.
(Bild: Wenz)

In dieser Woche führte der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) gemeinsam mit der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) eine Silver-DAT-Schulung in der Berufsfachschule in Alsfeld durch. Die kostenlose Weiterbildung zum Thema „Richtig kalkulieren mit DAT“ für Lehrer und Dozenten in berufsbildenden Schulen und Bildungseinrichtungen in der Max-Eyth-Schule war ausgebucht.

Das Thema Kalkulation wird immer wichtiger, da in der Ausbildungsverordnung für das Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerk von 2014 in der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik, die Kalkulation ein Bestandteil der schriftlichen Gesellenprüfung ist und somit abgeprüft werden muss!

Die Teilnehmer der Weiterbildung in der Max-Eyth-Schule in Alsfeld konnten sich einen Einblick in die Kalkulation verschaffen.
Die Teilnehmer der Weiterbildung in der Max-Eyth-Schule in Alsfeld konnten sich einen Einblick in die Kalkulation verschaffen.
(Bild: Wenz)

In der Weiterbildungsveranstaltung wurden neben dem Umgang mit der Silver-DAT und den möglichen Zugängen für die Schüler die nachstehenden Themen besprochen:

  • Worauf kommt es bei einer Kalkulation an?
  • Wie kalkuliere ich richtig?
  • Auf was ist beim Kalkulieren zu achten?
  • Anforderungen bei der Kalkulation für den Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker.
  • Zeit - ein wesentlicher Faktor bei der Erstellung einer Kalkulation.

Künftig sollen die Azubis an den Berufsschulen die Möglichkeit haben, mittels der Silver-DAT selbst Kalkulationen von Unfallschäden durchführen zu können.

(ID:46144120)