Automobiles Zukunftsforum Autonom unterwegs

Anbieter zum Thema

Der Countdown läuft: Mercedes startet mit dem hochautomatisierten Fahren (Stufe 3) auf öffentlichen Straßen. Es wird immer wichtiger, dass Werkstätten sich auskennen – das Automobile Zukunftsforum des ZKF zeigt, was wichtig ist.

Ein Workshop auf dem Automobilen Zukunftsforum beschäftigt sich mit dem Autonomen Fahren.
Ein Workshop auf dem Automobilen Zukunftsforum beschäftigt sich mit dem Autonomen Fahren.
(Bild: Continental)

Das autonome Fahren definiert die Rolle des Automobils neu. Es wird die Sicherheit und den Komfort beim Fahren erhöhen, heißt es bei Mercedes. Und nun bringt der Hersteller ein System auf den Markt, das hochautomatisiertes Fahren ermöglicht. Voraussetzungen dafür sind richtig funktionierende Radar- und Sensorsysteme.

Doch was passiert bei einem Unfall? Wenn Trägerbautele für Sensoren und Radarsysteme beschädigt sind oder die Systeme selbst ausgetauscht werden müssen. Für Werkstätten ist dies eine technische Herausforderung.

Denn die Sensoren müssen kalibriert werden, sonst können sie beispielsweise Abstände zu weiteren Fahrzeugen im Straßenverkehr nicht richtig erfassen. Ein Workshop auf dem Automobilen Zukunftsforum des ZKF auf dem Lausitzring vom 30. 6. bis zum 2. 7. setzt sich mit der Kalibrierung und den hierfür notwendigen Werkzeugen auseinander.

Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Gelegenheit, das autonome Fahren als Passagier selbst zu erleben.

Lassen Sie sich das Branchenevent des Zentralverband Karosserie.- und Fahrzeugtechnik nicht entgehen und melden Sie sich hier an!

(ID:48361293)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung