PPG

Einblendflächen sichtbar machen

| Redakteur: Dr. Holger Schweitzer

Easy-Blend ist ein Tool, das die für das Beilackieren erforderliche Einblendfläche sichtbar macht.
Easy-Blend ist ein Tool, das die für das Beilackieren erforderliche Einblendfläche sichtbar macht. (Bild: PPG)

Der Reparaturlackhersteller PPG hat ein neues Tool im Portfolio, mit dem sich Bereiche von Unfallschäden sichtbar machen lassen, die bei Einblendmaßnahmen lackiert werden müssen – inklusive angrenzende Bauteile. Es handelt sich dabei um einen Koffer mit Hilfsmitteln, der unter anderem verschiedene Magnetstreifen enthält. Diese werden auf die Schadstellen aufgebracht und zeigen so den für das Einblenden erforderlichen Platz.

Wie das Unternehmen informiert, könnten die Hilfsmittel bereits in der Schadenannahme eingesetzt werden: So ließe sich frühzeitig erkennen, ob Bauteile demontiert werden müssten, und die erforderlichen Arbeitsschritt könnten eingeplant werden.

Dokumentation für Versicherungen

Laut Thomas Grebe, Produktmanager bei PPG Deutschland, könnten Betriebe Fotos von Einblendflächen, die mit mit Easy-Blend markierten wurden, samt Kalkulation an den Versicherer senden. Dies helfe, zeitraubende Diskussionen mit Assekuranzen hinsichtlich Kostenübernahmen zu reduzieren, so der Experte.

Neben Hilfen für dunkle und helle Farbtöne enthält der Koffer von PPG auch Tools für Farbtöne, die eine größere Einblendfläche erfordern. Hierzu gehören etwa Dreischichtfarbtöne.

Der Koffer ist laut Hersteller für jeden Karosserie- und Lackierbetrieb sowie für Gutachter und Sachverständigen erhältlich. PPG bietet den Koffer zu einem Preis von 299 Euro (UVP) an.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46065121 / Lack)