Suchen

BVdP Führungswechsel in Bad Tölz

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

November 2020 wird es beim BVdP einen Wechsel in der Geschäftsführung geben. Robert Paintinger wird dann die Geschäftsführung vollständig an den bisherigen operativen Geschäftsführer Michael Pinto übergeben.

Firmen zum Thema

Robert Paintinger gibt zum 1.November 2020 sein Amt als Geschäftsführer des BVdP ab.
Robert Paintinger gibt zum 1.November 2020 sein Amt als Geschäftsführer des BVdP ab.
(Bild: BVdP )

Am 1. November 2020 übergibt der bisherige BVdP-Geschäftsführer Robert Paintinger sein Amt vollständig an den bisherigen operativen Geschäftsführer Michael Pinto.

Der scheidende Geschäftsführer Robert Paintinger war aufgrund seiner großen Praxiserfahrung als ehemaliger Mitinhaber eines Lack- und Karosseriefachbetriebs ein vielgefragter und gerngesehener Gesprächspartner bei Marktplayern. Im Laufe der Jahre baute er sich ein bemerkenswert großes Netzwerk an Kontakten auf, die ihm beziehungsweise dem Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP) viele Türen öffnete. Als „Rampensau“ überzeugte er die Zuhörer auf allen Veranstaltungen und Bühnen mit seiner Begeisterungsfähigkeit und seinem strategischem Denken. Vieles wurde für die Mitgliedsbetriebe in den zehn Jahren seines Wirkens erreicht. „Ich bin total stolz darauf, dass mir in diesen Jahren so viel Vertrauen entgegengebracht worden ist. Nirgends gibt es in unseren Nachbarländern auch nur annähernd eine ähnlich starke Interessenvertretung der Betriebe wie in Deutschland“, erklärt Paintinger. Zu seiner Zukunft meinte er: „Nachdem es mir inzwischen gesundheitlich wieder richtig gut geht, werde ich ein paar Schritte kürzer treten. Als Geschäftsführer für Innung und Landesinnungsverband der Fahrzeug- und Karosseriebauer werde ich jedoch weiterhin in der Branche aktiv bleiben“.

Michael Pinto übernimmt zum 1. November 2020 die Geschäftsführung des BVdP.
Michael Pinto übernimmt zum 1. November 2020 die Geschäftsführung des BVdP.
(Bild: BVdP )

Dass er mit ruhigem Gewissen von Bord gehen kann, liegt an der bestens geregelten Nachfolge mit Michael Pinto, der ebenfalls auf eine langjährige Erfahrung in der Führung eines Partnerbetriebs zurückblicken kann. Damit wird beim BVdP die notwendige Kontinuität gewährleistet und gleichzeitig werden die Weichen für eine stetige Weiterentwicklung mit neuen Ideen gestellt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46583584)